Wünsch dir was | Pink Box Ausgabe Januar 2018

Schon lange habe ich keine Pink Box mehr in den Händen gehabt … schon lange nicht mehr in einer geschmökert. Die Pink Box war die erste Beautybox, die ich vor ca. 3 Jahren abonniert hatte. Monatlich habe ich mich auf das kleine Überraschungspaket gefreut … aber auch schnell gemerkt, dass die Pink Box eher das jüngere Publikum anspricht.

Umso mehr habe ich gefreut, als ich gesehen hatte, dass auch die Pink Box ein Sponsor unseres Klön un Kieken Mädelswochenendes ist. Da unser Mädelswochenende gleich am ersten Wochenende im Februar stattfand, war das Team der metacrew group GmbH, zu dem auch die Pink Box gehört, so lieb und hat uns die Januarausgabe zur Verfügung gestellt. Das Motto der Januarbox lautet “Wünsch dir was” – ein schöner Einstieg für das neue Jahr.

Auf der Homepage der metacrew group ist über die Zielgruppe und dem Konzept zur Pink Box folgendes zu lesen:

Trendsetterinnen und Entdeckerinnen im Alter von 20-40 Jahren sind Fans der Pink Box. Beautyholics lieben jeden Monat den großartigen Moment, wenn der Postbote die Pink Box liefert. Sie genießen es, die hübsche pinkfarbene Schachtel in den Händen zu halten, die handgebundene Schleife zu öffnen und unter dem Seidenpapier die neuen Beautyüberraschungen entdecken zu dürfen.

 

5 liebevoll verpackte Kosmetik-Produkte und eine Zeitschrift erobern Monat für Monat die Herzen unserer Abonnentinnen. Die Beautyüberraschungsbox umfasst neue Produkte von bekannten Marken, Profi-Labels oder neuen Sterne am Beauty-Himmel – von Badeöl über Lippenstift bis hin zum Nagellack oder Shampoo.

5 Beautyprodukte (in Original- und Sondergrößen), ein zusätzliches Extra-Goodie und eine Zeitschrift (im Januar war es die eat smarter) überraschen also die Beautys. Die Pink Box kostet monatlich 14,95€, im Halbjahres-Abonnement oder Jahres-Abonnement verringert sich der Zahlbetrag etwa, so dass die Pink Box dann nur noch 12,46€ kostet. Der Versand ist dabei inklusive. Als angemeldete Kundin können im Profil noch gesondert bestimmte Wünsche und Vorlieben hinterlegt werden. Hierauf wird, so gut es irgendwie geht, bei der Zusammenstellung der Boxen geachtet.

Doch was genau war drin in der Januarbox, mit der ich mir etwas wünschen sollte?

Kamill Hand- und Nagelcreme

Von einer Handcreme kann ich im Winter nie genug haben. Aktuell liegt eine Tube auf dem Sofa, die kommt abends immer zum Einsatz. Auf dem Schreibtisch im Büro steht eine und in der Handtasche ist auch eine Dose versteckt.

Bei der Kälte da draußen schreien meine Hände geradezu nach einer Handpflege.

Die Hand- und Nagelcreme von Kamill enthält Bio-Kamillenextrakt, Bisabolol sowie einen 5-Kräuter-Extrakt (der aus Heublumen, Melisse, Arnika, Enzian, und Johanniskraut besteht) und bietet damit eine reichhaltige Pflege, Schutz, Regeneration und Feuchtigkeit für anspruchsvolle Hände. Die Creme ist frei von Farbstoffen, Parabenen, PEG-Emulgatoren, Mineralölen, Paraffinen und tierischen Inhaltsstoffen. Bei der Handcreme handelt es sich um eine Originalgröße mit 100ml zum UVP von 2,39 €.

être belle – champagner gold Duschbalsam

Feuchtigkeitsspendende und glättende Extrakte aus Champagner und Weinlaub sollen die Haut verwöhnen, sie glätten und die jugendliche Spannkraft bewahren. Nun ja, das ist ein schönes Versprechen – es ist aber ein Duschschaum, keine Wunderwaffe gegen schlaffer werdende Haut. Die gibt es einfach nicht 😉

Der goldene Schimmer im Duschgel, das angenehm schäumt und einen leicht pudrigen Duft hat, verhilft ihm zu seinem Namen. Als Geschenkidee für eine Freundin zu einem bestimmten Anlass finde ich das Duschgel ganz schön – persönlich würde ich es mir nicht kaufen.

Auch hier handelt es sich um eine Originalgröße – 150ml kosten 9,95€. Mehr Informationen zu être belle findet ihr hier.

Rival de Loop – professional Nails Nagellack

Rival de Loop – die Eigenmarke aus dem Hause  Rossmann ist im Hautpflegebereich und in der dekorativen Kosmetik in den Filialen vertreten. Die dekorative Kosmetik hat erst im letzten Jahr einen Launch hinsichtlich der Optik erhalten – die wie ich finde, sehr gelungen ist.

Hin und wieder versteckt sich auch die eine oder andere tolle limitierte Edition, bei der sich ein näherer Blick absolut lohnt. Darüber hatte ich ja hier mit der Lidschattenpalette The Golden 20’s” schon mal intensiv vorgeschwärmt. Sie ist übrigens auch immer noch im Einsatz – wenn auch die einzelnen Farben schon sehr ausgedünnt sind.

In der Pink Box war ein Nagellack der Nuance 03 enthalten. Er verspricht langanhaltene Farbe mit brillantem Glanz und Gel-Look-Effekt. Ich habe ihn bisher noch nicht ausprobiert. Wobei mir die Farbe für den Frühling aber sehr gut gefällt. 10ml kosten 3,49€ im UVP

BIORÉ Clear-Up Strips

Bioré ist eine Marke, die erst im letzten Jahr auf den Markt gekommen ist. Zumindest nach meiner Wahrnehmung was die Werbung und dem aufploppen der Produkte betrifft. Ich kann mich natürlich täuschen – andere Informationen habe ich gerade allerdings nicht gefunden. Die Produkte der Marke gehen verstopften Poren mit  den Inhaltsstoffen Backpulver und Aktivkohle an den Kragen und befreien sie von Schmutz und Talg. Sie unterstützen mit Hautunreinheiten und Mitesser umzugehen und diese effektiv zu bekämpfen. 

Bei den beiliegenden Clear-up-Strips handelt es sich um eine limitierte Edition im Geparden-Look. Mit der  patentierten C-Bond-Technologie (»C« steht für »cationic«, »Bond“ bedeutet »Verbindung«) wirkt die kationische, positive Ladung der Strips wie ein Magnet, verbindet sich mit tiefsitzendem Schmutz und Talg (der negativ geladenen Haut im Nasenbereich) und zieht beides aus den Poren. Es handelt sich bei der Packung um eine Originalgröße mit 6 Einheiten zum Preis von 4,99€ im UVP.

Ich bin jetzt kein Fan von Produkten im Animal-Design und werde mal schauen, ob ich sie selbst einmal probiere. Da ich selten mit Mitessern im Nasenbereich zu tun habe (zum Glück) muss ich mal schauen, ob sie überhaupt eine Anwendung bei mir finden. Ansonsten werden sie verschenkt 😉

L.O.V – CoverStory Serum Concealer

Über den Concealer von L.O.V habe ich mich sehr gefreut. Ich habe schon das eine oder andere Produkt von dieser Marke aus dem Hause Cosnova zu Hause und bin bisher ganz angetan. Und Concealer kann ich sowieso nicht genug haben. Bei meinen Augenringen gehe ich (fast) nie ohne diesen Helfer aus dem Haus.

Die Marke selbst beschreibt ihren Concealer wie folgt:

 

Ein samtiges, einzigartig leichtes Gefühl auf der Haut:
Der COVERStory Serum Concealer.
Dunkle Augenringe, kleine Unebenheiten, unerwünschte Schatten – das ist alles passé. Optisch kaschiert und ideal korrigiert. Mit einer Berührung, die so sanft und sinnlich ist – und dabei noch lange hält. Eine starke Deckkraft trifft auf eine samtig-zarte Formulierung mit reichhaltigem Argan-Öl. Eine moderne Kombination: pflegendes Serum und gut deckendes Make-up in einem. Die Ausstrahlung ist lang anhaltend perfektioniert. COVERStory Serum Concealer: Makellosigkeit in ihrer ganzen Perfektion. Hautverträglichkeit dermatologisch bestätigt.

 

Innovativer Airless-Spender mit Pump-System und modernem 3D-Rundapplikator für eine leichte Anwendung. Bei Erstgebrauch das Pump-System durch mehrmaliges Drücken aktivieren. Für die folgenden Anwendungen die Pumpe lediglich einmal betätigen, um die richtige Menge des COVERStory Serum Concealer zu erhalten. Mit dem innovativen 3D-Rundapplikator lässt sich die Textur einfach auf die Gesichtspartie auftragen. Dann sanft mit einem Finger, einem Schwämmchen oder einem Pinsel auftragen, einklopfen und sauber ausblenden.

Ich habe die Nuance 010 – Silky Nude und mag den Concealer sehr gerne. Nach intensivem Pumpen kam sogar mal etwas raus 😉 das ist ja aber nur bei der ersten Anwendung, danach funktioniert es super. Ich trage etwas unter den Augen auf und verblende es dann mit meinem Make-up-Schwamm. 5ml gibt es für 9,99€ hier im Onlineshop.

Als kleiner zusätzlicher Snack lag in der Box noch eine Packung von den mission MORE Snack Balls in der Geschmacksrichtung Blaubeere Baobab bei. Die haben sich ganz gut im Büro nebenbei gesnackt. Mehr Informationen zu den Produkten findet ihr hier. Preislich liegen die glaube ich bei knapp 2€.

Mit einem Warenwert von knapp 37€ (inklusive der eat smarter, die im Handel 3,50€ kostet) kann sich die Box auf jeden Fall sehen lassen. Damit liegt sich deutlich über dem monatlichen Wert von 14,95€.

Merci an die metacrew Group für’s Zurverfügungstellen der Box.

 

 

 

7 Kommentare zu “Wünsch dir was | Pink Box Ausgabe Januar 2018

    1. Das Leben ist schoen Autor des Beitrags

      Ich finde ja, dass die Dinger mich jeden Tag anlachen 😉
      Wenn meine Umwelt das anders wahrnimmt, nehme ich das mal als Kompliment. Wahrscheinlich bin ich zu kritisch mit mir selbst 😉
      Drück dich, Katrin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen