L’Oréal Paris Sugar Scrubs – zaubere dir schöne Haut

Von Zuckerpeelings haben die meisten von euch sicherlich schon mal etwas gelesen. Ich mixe mir häufig selbst eins für meine Lippen: super easy mit etwas Zucker und Olivenöl und los geht’s – schmecken tut’s noch dazu.

L’Oréal Paris Sugar Scrubs

Seit Januar 2018 gibt’s von L’Oréal Paris Neuheiten im Hautpflegebereich in den Drogerien und auch bei Douglas zu entdecken: 3 Sugar Crubs – jeweils für unterschiedliche Bedürfnisse. Erhältlich sind sie wieder in diesen schönen Glastigeln, die ich schon von den Tonerdemasken kenne.

Auch wenn ich mir mein Peeling für die Lippen gerne selbst mixe, bin ich hin und wieder echt eine faule Socke. Und da genieße ich gerne auch schon mal ein fertiges Peeling – erst Recht, wenn sie noch so schön aussehen. Denn ich mag diese eckigen Glastiegel sehr. Glas vermittelt für mich immer einen hochwertigen Eindruck. Dieser ist natürlich total subjektiv auf mich bezogen.

3 Spezialisten für jeden Hauttypen

Wenn es nach L’Oréal geht, ist für jeden Hauttypen etwas passendes bei den neuen “Sugar Scrubs” dabei. Für trockene Haut, für unreine Haut und für all diejenigen, die sich einen tollen Glow ins Gesicht zaubern möchten.

Ob weiß, ob blond ob braun … es ist für alle Frauen 😉 so oder so ähnlich könnte ein passender Slogan für die drei Neuheiten im Hause L’Oréal und der Hautpflege heißen. Wobei ich die Männer, die sich um ihre Hautpflege kümmern, damit natürlich nicht ausschließen möchte 😉

@ L’Oréal Paris

Enthalten sind in den drei Peelings weißer, blonder oder brauner Zucker. Dazu kommen pflegende Wirkstoffe, die den Job für das gepflegte Hautbild übernehmen. Sie können als Gesichtspeeling oder aber auch als Lippenpeeling genutzt werden wobei ich das klärende Peeling mit den Kiwi-Samen davon ausnehmen würde.

Geeignet sind sie für alle Hauttypen – wobei hier natürlich auch aufgepasst werden muss, was eure Haut verträgt oder auch nicht. Sensible Haut sollte zum Beispiel eher nicht zu mechanischen Peelings greifen. Auch bei zu Rosacea neigendem Hautbild und ebenfalls bei Akne, ist es besser zu chemischen oder enzymatischen Peelings zu greifen.

@ L’Oréal Paris

L’Oréal Sugar Scrub – verwöhnendes Peeling

Das verwöhnende Zuckerpeeling enthält die drei Zuckersorten sowie natürliche Kakao-Butter. Die enthaltenen Zuckerkristalle sind fein und verwöhne die Haut auf eine sehr angenehme Art und Weise. Auch wenn es peelt, ist es kein intensives “auf der Haut rumschrubben” – was auch recht unangenehm für die Haut sein kann. Passt also bitte bei euren Peelings darauf auf, wie grobkörnig z. B. die enthaltenen Zuckerkristalle sind. Nicht immer ist viel auch optimal für die Haut.

Neben der Kakao-Butter gesellen sich noch essentiellen Fettsäuren und Kakao-Samen dazu. Angereichert ist das verwöhnende Peeling mit Kokosnuss-Öl, das reich an Lipiden ist und die  Hautbarriere schützt. Das Peeling verwöhnt die trockene Haut, mildert trockene Hautstelln und verleiht zu einer geschmeidige und babyzarte Haut. 

Wer den Duft von Kakao und Kokos mag, kommt hier voll auf seine Kosten. Ich liebe den Duft – das war das erste was ich beim Öffnen des Deckels wahrgenommen habe. Das ist wie Naschen  für die Nase und die Haut … an dem Duft kann ich mich definitiv nicht “satt riechen”. Der ist einfach toll und lässt auch irgendwie nach ganz weit weg träumen. Irgendwohin in die Karibik mit frischer Kokosnuss und Kakao in der Hand. Perfekt, um an einem Sonntag dem tristen und kalten Winter – zumindest gedanklich – mal zu entfliehen.

Ich nutze das Peeling in der Regel 1x am Wochenende und hin und wieder auf den Lippen. Gerade bei den Lippen hat es sich zur absoluten Soforthilfe entwickelt. Am liebsten würde ich es essen – schade, dass es von den Inhaltsstoffen her nicht essbar konzipiert wurde 😉

Meine Lippen sind danach super geschmeidig, doofe trockene Hautschüppchen sind verschwunden, so dass meine matten Lipsticks wieder ungetrübt zum Einsatz kommen können. Und auch mein Gesicht fühlt sich nach der Anwendung absolut butterzart an. Durch das Kokosnuss-Öl enthält es eine gute Portion Feuchtigkeit und freut sich auf die anschließende Gesichtspflege. 

Inhaltsstoffe
Isoprophyl Palmitate | Sucrose | Synthetic Wax | Gyceryl Stearate | Trihydroxystearin | Glycine Soja Oil | Soybean Oil | PEG-7 Glyceryl Cocoate | Perlite | Prunus Armeniaca Kernel Oil | Apricot Kernel Oil | Cera Alba/Beeswax | Rosmarinus Officinalis (Rosemary) Extract | Theobroma Grandiflorum Seed Powder | Saccharide Hydrlysate | Glycerin | Helianthusannuusseedoil/Sunflowerseedoil | Coconutoil | Theobroma Cacao Seed Butter | Cocoa Seed Butter | Caprylyl Glycol | Tocopherol | Pentaerythityltetra-Di-T-Butyl-Hydroxyhydrocinnamate | Phenoxyethanol | CI7749, CI77492, CI77499 | Iron Oxides | Caramel | Linalool | Coumarin | Limonene | Parfum/Fragrance (F.I.L.B210793/1)

50ml | 9.95€ – erhältlich zum Beispiel bei dm oder bei Douglas. 

L’Oréal Sugar Srub – Glow Peeling

Das Glow Peeling aus der L’Oréal Sugar Scrubs Reihe enthält Traubenkernöl, das reich an Vitamin E ist und zu einer strahlenden Haut verhelfen soll. Das Hautbild wird verfeinert und mit der Formel aus Acai-Pulver und Tahiti-Öl mit Feuchtigkeit versorgt.

Auch hier sind die Zuckerkristalle wieder der Hauptbestandteil des Peelings. Die Zuckerkristalle sind in diesem Peeling etwas größer als im verwöhnenden oder aber auch im klärenden Peeling – aber auf keinen Fall in einer unangenehmen Konsistenz. 

Die Haut wirkt nach der Anwendung ebenmäßiger, Hautschüppchen werden gut entfernt und die Haut strahlt tatsächlich nach der Anwendung. Auch dieses Peeling nutze ich sowohl für’s Gesicht als auch für die Lippen. Kakao und Kokos sind einfach genau mein Ding. 

Es befreit meine Haut von Schmutz und Unreinheit und spendet eine ganz tolle angenehme Geschmeidigkeit. 

Inhaltsstoffe
Sucrose | Ethylhexyl Palmitate | PEG-7 Glyceryl Cocoate | Stearalkonium Hectorite | Prophylene Carbonate| Silica | 
Rosmarinus Officinalis (Rosemary) Extract | Sorbitan Oleate | Saccharie Hydrolysate | Glycerin | Gardenia Taitensis Flower | Euterpe Oleracea Pulp Powder | Helianthusannuusseedoil/Sunflowerseedoil | Vitis Vinifera Seed Oil | | Grape Seed Oil |  Cocos Nucifera Oil| Coconus Oil | Prophylene Glycol | Capsicum Annuum Extract | Polysorbate 80 | Tocopherol | CI 61565/Green 6 | Caramel | Linalool | Limonene | Citral |Parfum/Fragrance (F.I.L.B210676/1)

50ml | 9.95€ – erhältlich zum Beispiel bei dm oder bei Douglas.

L’Oréal Sugar Srub – klärendes Peeling

Das klärende Peeling enthält ätherisches Zitronengras-Öl, dass die Haut beruhigt, Kiwi-Samen, die nicht zu übersehen sind 😉 und ätherisches Pfefferminz-Öl, das die Haut kühlt. Auch wenn in den drei Peelings alle Zuckerkristalle verarbeitet sein sollen, bin ich der Meinung, dass in dem klärenden Peeling nur weißer Zucker verarbeitet wurde. Dafür ist das Peeling einfach zu hell, als dass hier brauner oder blonder Zucker enthalten sein kann. Ich bin da kein Experte – ich vertraue jetzt einfach mal meinen Augen. Am Rand des Peelings sind jedenfalls ganz klar weiße Zuckerkristalle zu sehen, die hier ganz fein verarbeitet wurden.

Wie der Name des Peelings verrät soll es zu einer klaren Haut mit weniger Mitessern verhelfen.

Die Textur ist wie ein leichtes Gel und im Vergleich zu den beiden anderen Peelings, die sehr fest von der Konsistenz her sind, leicht zäh. Vergleichbar ist sie mit einem nicht zu dickflüssigem Honig ;-).

Ich nutze dieses Peeling zum Beispiel gerne, wenn ich in der Badewanne relaxe und entspanne und lasse es etwas länger auf der Haut einwirken. Zu lange sollte es allerdings nicht sein – es fängt dann leicht auf der Haut an zu kribbeln – zumindest bei mir.

Trotz der etwas zähflüssigen Konsistenz lässt es sich übrigens sehr gut aus dem Tiegel entnehmen und im Gesicht verteilen. Der Duft ist super frisch und fruchtig, leicht süßlich und macht schon mal total Lust auf den Sommer.

Das Peeling hat so eine absolut angenehme Textur und ist schonend zur Haut. Aufgrund der ätherischen Öle und der fruchtigen Note durch die Kiwi-Samen nutze ich das Peeling aber zum Beispiel nicht auf den Lippen. 

Inhaltsstoffe
Glycerin | Propylene Glycol | Sucrose | Cymbopogon Schoenanthusoil | Actini Diachinensis (Kiwi) Seed | PEG – 30 Dipolyhydroxystearate | Saccharide Hydrolysate | Trideceth-6 | Triethanolamine | Mentha Piperit Oil/Peppermint Oil |Acrylates/C10-30 Alkyl Acrylate Crosspolymer | CI 19140/Yellow | CI 61570/Green 5 | Caramel | Linalool | Limonene | Parfum/Fragrance (F.I.L. B210674/1)
50ml | 9.95€ – erhältlich zum Beispiel bei dm oder Douglas
L’Oréal Paris Sugar Scrubs – mein Fazit

Betrachte ich rein die Optik hat L’Oréal Paris hier Produkte genau nach meinem Geschmack kreiert. Die Peelings finde ich rein vom Duft her und der Anwendung alle toll – das ich ein Fan von Glastiegeln bin, ist kein Geheimnis mehr. 

Die Peelings können gut miteinander kombiniert werden und so kommt zum Multi-Masking-Trend vielleicht auch der Multi-Peeling-Trend auf? Die klärende Maske kann zum Beispiel sehr gut in den Bereichen angewendet werden, in denen die Haut zu Pickeln und Mitessern neigt. Oftmals ist das ja im Stirnbereich – bei mir ist es an meinen “hormonellen Tagen” leider sehr oft im Kinnbereich. Im restlichen Gesicht kommt dann zum Beispiel das verwöhnende Peeling oder aber auch das Glow-Peeling zum Einsatz und perfekt ist der Multi-Peeling-Trend 😉 farblich gesehen ist das auch eine schöne Abwechslung mit der dunkelblonden Konsistenz vom verwöhnenden Peeling oder der hellblonden Konsistenz (je nach den verwendeten Zuckerkristallen) des Glow-Peelings – gemixt mit der grünen Textur des klärenden Peelings.

Die Inhaltsstoffe sind bei L’Oréal nicht immer die besten – ich habe es ehrlich gesagt aber auch schon schlimmer bei L’Oréal erlebt. Exemplarisch habe ich für das verwöhnende Peeling mal die recht guten Inhaltsstoffe (oder aber auch die aus meiner Sicht unbedenklichen Inhaltsstoffe) grün gekennzeichnet – die Inhaltsstoffe, die ich nicht optimal finde, aber noch halbwegs in Ordnung, sind orange gekennzeichnet. Menschen mit sehr empfindlicher Haut sollten die Peelings meiden – es sind leider wieder recht viele Duftstoffe enthalten, die diese Hauttypen in der Regel nicht gut oder gar nicht vertragen. 

Alles in allem schneiden die Produkte bei mir sehr gut ab. Wie immer gilt jedoch: bildet euch eure persönliche Meinung. 

Habt ihr die Sugar Scrubs denn schon entdeckt und etwas mitgenommen? Wenn ja, wie gefallen euch die Peelings?

PR-Samples

5 Kommentare zu “L’Oréal Paris Sugar Scrubs – zaubere dir schöne Haut

  1. Pingback: Themenwoche | meine liebsten Lippenprodukte für den Sommer |

  2. Eva

    Hi Katrin,

    auch ich finde die Tiegel sehr ansprechend und Düfte mag ich sehr.

    Ich bin schon älter und würde mal nachfragen, welcher Tiegel für mich in Frage kommen könnte.

    Liebe Grüße Eva

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen