Review: L’Oréal Kostbare Blüten Gesichtsreinigung – Kann sie was?

L'Oréal-Paris-kostbare-blüten-header

Die Gesichtsreinigungsserie “Kostbare Blüten” von L’Oréal ist schon eine ganze Weile auf dem Markt (genauer gesagt schon seit Februar). Lange genug, so dass ich sie ausgiebig unter die Lupe nehmen konnte. Ich hatte sie freundlicherweise von L’Oréal zugeschickt bekommen.

Angepriesen wird sie besonders für trockene und sensible Haut und diesen Test musste sich die Serie genauer unterziehen. Vorab möchte ich erwähnen, dass ich keine empfindliche Haut habe. Sie neigt nicht zu Rötungen, Pickel habe ich wenige, und auch nur dann, wenn ich mit meinen Hormonen zu kämpfen habe. Im Großen und Ganzen kann ich mich über meine Haut absolut nicht beschweren und so soll es auch bleiben. 🙂

Bei der Deklaration für sensible Haut gucke ich jedoch immer etwas genauer auf die Inhaltsstoffe, wie es sich mit austrocknenden Substanzen u. ä. verhält.

L’Oréal Kostbare Blüten – was gehört alles zur Serie

Die Reinigungsserie besteht aus 4 Artikeln, die teilweise miteinander kombiniert werden können. Oder aber je nach Präferenz benutzt werden. Der eine mag ein Gesichtswasser lieber, der andere ein Gesichtsgel.

Zu haben sind im Handel die folgenden Produkte der Serie:

  • Kostbare Blüten Waschgel
  • Kostbare Blüten Reinigungsgel
  • Kostbare Blüten Reinigungscreme
  • Kostbare Blüten Gesichtswasser

L'Oréal-Paris-kostbare-blüten-komplettes-sortiment-das-leben-ist-schoen-header

Bild via L’Oréal

L’Oréal Kostbare Blüten – das Herstellerversprechen

Wer kennt es nicht und hat sich nicht auch genau deswegen schon bestimmte Produkte gekauft: das Werbeversprechen. Mit der einen Creme sehen wir 10 Jahre jünger aus, mit der nächsten entstehen die Falten gar nicht erst und mit dem dritten Produkt geht das Make-up wie im Handumdrehen wieder von der Haut ab.

Was verspricht uns L’Oréal aber nun zu ihrer Serie der Kostbaren Blüten?

Mit der KOSTBARE BLÜTEN-Linie von L‘Oréal Paris Skin Expert wird die Reinigung jetzt jeden Tag zu einem unvergleichlich sanften und beruhigenden Ritual.

Die vier exklusiven Produkte verwöhnen und pflegen die Haut mit kostbaren Blütenextrakten und lassen Schmutz und Make-Up einfach dahinschmelzen – für ein mehr als nur reines Gefühl!

Wertvolle Inhaltsstoffe sorgen für ein ganz besonders pflegendes Reinigungserlebnis: Rosen Extrakt und weißer Jasmin in Kombination glätten und beruhigen die Haut und lassen alle KOSTBARE BLÜTEN-Produkte  sinnlich duften.

Alle Produkte sorgen für ein frisches Hautbild ohne Zeichen von Müdigkeit. Die luxuriöse Make-Up Removal Crème pflegt intensiv und verwöhnt mit ihrer zart-schmelzenden und cremigen Textur. Mit KOSTBARE BLÜTEN fühlt sich die Haut so sauber und weich an wie noch nie.

Das liest sich super und vielversprechend. Ein sinnlicher Duft, kostbare Blütenextrakte und Schmutz und Make-up schmilzt einfach dahin. Fast zu schön um wahr zu sein, oder?

L’Oréal Kostbare Blüten – Reinigungscreme

Solche eine Reinigungscreme ist bisher noch nicht in meinem Badezimmer gelandet. Eher Reinigungsbalsame, die recht fest in der Verpackung sind, wie zum Beispiel das Pro Collagen Cleansing Balm von ELEMIS oder aber ein 2-in-1 Reinigungsbalsam von Pixi, dass ich euch noch genauer vorstelle. Beide Varianten sind aber recht fest und werden erst in der Kombination mit Wärme und Hautkontakt weich und cremig.

L'Oréal-kostbare-blüten-reinigungsserie-reinigungsreme-das-leben-ist-schoen

Von der Konsistenz her ist die Reinigungscreme aus der Serie Kostenbare Blüten eher wie eine etwas reichhaltigere Tages- oder Nachtcreme. Hier nehme ich einen Klecks aus der runden Verpackung, verreibe sie zwischen meinen Handflächen und verteile sie im Gesicht. Auch dort verteile ich sie großzügig und arbeite sie ein. Nachdem ich den Dreh mit der richtigen Menge raushatte, klappt das ganz gut. Im Anschluss emulgiere ich sie zusammen mit Wasser, und nehme sie mit einem weichen Make-up-Entfernervlies (das auch waschbar und somit wieder verwendbar ist) ab oder aber nur mit Wasser. Das entscheide ich nach Lust und Laune … Das Make-up wird im großen und ganzen recht gut entfernt – es sieht halt nur etwas merkwürdig aus, da in der Creme alle Farben zusammen kommen, die ich morgens so auf dem Gesicht verteilt habe.

Foundation, Concealer, Blush, Bronzer, Highlighter … hin und wieder noch Lidschatten, Augenbrauenmascara und normales Mascara. Da kommt einiges zusammen. Bis auf die Mascara gelingt das Abschminken ganz gut – ganz alleine schafft es die Reinigungscreme jedoch nicht. In der Regel nutze ich hier aber auch einen gesonderten Augen-Make-up-Entferner. 200ml gibt es für knapp 10€

L'Oréal-kostbare-blüten-reinigungsserie-reinigungsreme-das-konstistenz-leben-ist-schoen

Aqua/Water, Paraffinum Liquidum/Mineral Oil, Isopropyl Myristate, Dicaprylyl Carbonate, Propylene Glycol, Zea Mays Germ Oil/Corn Germ Oil, Carbomer, Triethanolamine, Jasminum Officinale Extract/Jasmine Flower Extract, Rosa Gallica Flower Extract, Sorbitol, Lecithin, Disodium Cocoamphodiacetate, Carrageenan, Pentylene Glycol, Polysorbate 20, Tocopherol, Pentaerythrityl Tetra-Di-T-Butyl Hydroxyhydrocinnamate, Methylparaben, Phenoxyethanol, Ethylparaben, CI 17200 / Red 33, Linalool, Limonene, Citral, Parfum/Fragrance

L’Oréal Kostbare Blüten – Waschgel

Nach der Reinigungscreme bleibt immer noch das eine oder andere im Gesicht “übrig”, was die Reinigungscreme nicht geschafft hat. Wer mag kann im Anschluss natürlich noch mal mit einem Waschgel drüber gehen – oder mit der Reinigungsmilch, die es ebenfalls in der Serie gibt.

Das Waschgel ist recht leicht von der Konsistenz – zumindest deutlich leichter als die Reinigungscreme. Wie eine halbtransparente Milch, die sich in der Kombination mit Wasser leicht aufschäumt – so oder ähnlich fällt meine Beschreibung für das Waschgel aus. Der Duft unterscheidet sich meinem Empfinden nach von den anderen drei Produkten und ich mag ihn nicht so sehr. Ich kann ihn euch gar nicht genau beschreiben – er ist jedenfalls nichts meins. Und ich konnte bisher noch nicht herausfinden, warum sich der Duft unterscheidet. Der sollte ja bei einer Serie identisch sein …

L'Oréal-kostbare-blüten-reinigungsserie-waschgel-das-leben-ist-schoen

Die Handhabung ist jedenfalls super simpel – einen Klecks auf die Hand, aufschäumen mit Wasser, im Gesicht verteilen und weg ist der Rest des Make-up’s. Nutzt ihr keins reicht natürlich auch nur das Make-up – je nach Intensität, und wie ihr es mögt. Jeder hat hier andere Vorlieben. 150ml gibt es für knapp 5€

Aqua/Water, Glycerin, Disodium Cocoamphodiacetate, Coco-Betaine, PEG-7 Glyceryl Cocoate, Sodium Laureth Sulfate, Glycol Distearate, Jasminum Officinale Extract/Jasmine Flower Extract, PPG-5-Ceteth-20, PEG-55 Propylene Glycol Oleate, PEG-75 Shea Butter Glycerides, Rosa Gallica Flower Extract, Sorbitol, Sodium Chloride, Sodium Hydroxide, Propylene Glycol, Citric Acid, Pentylene Glycol, Polyquaternium-7, Acrylates Copolymer, Sodium Benzoate

L’Oréal Kostbare Blüten – Reinigungsmilch

Wem eine Reinigungscreme von der Konsistenz her too much ist, der greift sicherlich gerne auch mal zu einer Reinigungsmilch. Ich mag diese cremigen Konsistenten immer mal wieder ganz gerne. Oft kommt bei mir nach einem Waschgel oder einem Reinigungsbalsam gleich das Gesichtswasser.

Super praktisch finde ich an der Reinigungsmilch dass sie mit einem praktischen Pumpspender ausgestattet wurde. 1-2 Pumstöße auf das Wattepad oder das trockene Baumwolltuch (ich habe ganz leichte Tücher von Eve Lom, die ich oft für die Gesichtsreinigung verwende – oder aber mein Reinigungsfleece von High Droxy) und dann geht’s dem Schmutz und Make-up an den Kragen.

L'Oréal-kostbare-blüten-reinigungsserie-reinigungsmilch-leben-ist-schoen

Die Textur ist wieder milchig weiß und entsprechend einer Milch deutlich flüssiger als die Reinigungscreme. Die Variante mit dem Tuch finde ich praktischer, wenn ich mehr Make-up im Gesicht habe. Damit entfernt es sich einfach besser. 400ml gibt es für knapp 5€

Aqua/Water, Paraffinum Liquidum/Mineral Oil, Isopropyl Myristate, Propylene Glycol, Zea Mays Germ Oil/Corn Germ Oil, Jasminum Officinale Extract/Jasmine Flower Extract, Rosa Gallica Flower Extract, Sorbitol, Carbomer, Triethanolamine, Lecithin, Disodium Cocoamphodiacetate, Carrageenan, Pentylene Glycol, Polysorbate 20, Pentaerythrityl Tetradi- T-Butyl Hydroxyhydrocinnamate, Methylparaben, Phenoxyethanol, Ethylparaben, Linalool, Limonene, Citral, Parfum/Fragrance

L’Oréal Kostbare Blüten – Gesichtswasser

Ein Gesichtswasser ist bei mir täglich im Gebrauch. Sei es morgens oder abends – ich finde es einfach erfrischend für meine Haut. Morgens ist es perfekt geeignet um nach dem Duschen noch etwas frische ins Gesicht zu bringen. Abends nutze ich es nach einer groben  Reinigung mit einem Waschgel, einem Reinigungsbalsam oder einer Reinigungsmilch um die letzten Reste des Make-up’s und dem Schmutz des Tages der sich so auf unserer Haut sammelt, zu entfernen.

Und es ist definitiv wichtig: ich sehe jedes Mal noch Rückstände – sei es auf dem Wattepad oder dem Baumwollfleece.

Das Gesichtswasser duftet toll – ich mag den Duft auch bei der Reinigungsmilch und der Reinigungscreme sehr gerne. Von der Konsistenz her ist es nicht so flüssig wie reines Wasser, es ist einen Tick dickflüssig … und wirklich nur diesen Tick. Meine Haut fühlt sich danach frisch und sauber an. Jedoch finde ich es super schade, dass in sehr hoher Konzentration Alkohol verarbeitet wurde.

L'Oréal-kostbare-blüten-reinigungsserie-gesichtswasser-das-leben-ist-schoen

Aqua/Water, GlycerinAlcohol Denat, Hydroxyethylpiperazine Ethane Sulfonic Acid, Jasminum Officinale Extract/ Jasmine Flower Extract, PEG-60 Hydrogenated Castor Oil, Rosa Gallica Flower Extract, Sorbitol, Disodium Edta, Propylene Glycol, Caprylyl Glycol, Styrene/Acrylates Copolymer, Xanthan Gum, Panthenol, Pentylene Glycol, Phenoxyethanol, Linalool, Limonene, Parfum/Fragrance

Hmmm … liebe Produktentwickler bei L’Oréal: was hat denn bitte Alkohol in einem Gesichtswasser zu tun? Und erst recht in einem, was für empfindliche Haut angedacht ist? Es trocknet grundsätzlich die Haut aus – empfindliche Haut hat damit jedoch noch deutlich mehr zu kämpfen. Super schade, da ich das Produkt ohne den Alkohol absolut mag!

Für meine Mischhaut finde ich es schon nicht optimal, da ich der Meinung bin, dass Alkohol in Pflegeprodukten nichts zu suchen hat. Für empfindliche Haut finde ich es eine absolute Katastrophe. 400ml gibt es für knapp 5€

L’Oréal Kostbare Blüten – markierte Inhaltsstoffe 

Rot markiert habe ich die Blütenextrakte, die für empfindliche Haut nicht geeignet sind. Ebenso das Parfüm, auch wenn es sehr weit hinten deklariert ist.

Weiterhin PEG’s. Diese werden aus Erdöl hergestellt. Sie wirken als Emulgatoren, verbinden also Wasser mit Öl und verbessern damit die Konsistenz von Kosmetika. Zusätzlich werden sie in der Industrie als Bindemittel und Weichmacher genutzt. Der Ausgangsstoff für Polyethylenglykole ist Ethylenoxid, der besser bekannt ist als Grundstoff für Frostschutzmittel (Ethylenglycol). PEG’s sind billig in der Herstellung und lassen sich für jedes Produkt individuell herstellen. In der Liste der Inhaltsstoffe werden sie als PEG-8, PEG-15 und unter anderen Ziffern aufgeführt. 

Acrylates Copolymer ist ein synthetischer Filmbilder, und schwer abbaubaren synthetischen Polymere. Die sollten in unseren Pflegeprodukten also auch nicht vorkommen. Mineralöl selbst wird in dem einen oder anderen Produkt sehr weit vorne aufgeführt – natürlich ist das ausreichend gefiltert – trotzdem gibt es hier schönere Alternativen. 

Alcohol Denat. trocknet unsere Gesichtshaut aus – empfindliche Haut hat es hier also schwer. Und auch ich mit meiner Mischhaut muss aufpassen, nicht permanent Alkohol in meine Gesichtspflege- und Reinigung einfließen zu lassen. Irgendwann trocknet auch sehr gut gepflegte Haut aus – wenn sie permanent Alkohol in der Hautpflege ausgesetzt ist.

Glycerin hält, ist es nicht zu hoch konzentriert in eine Pflegeprodukt enthalten, die Feuchtigkeit der Haut. Unter 10% sind perfekt – erst bei einer Konzentration ab 30% wird es kritisch. Und je nach Luftfeuchtigkeit kann es eine austrocknende Wirkung haben– 

L’Oréal Kostbare Blüten – mein Fazit

Den Geruch der Serie mag ich ganz gerne – bis auf den des Waschgels. Der riecht anders, meine Nase findet ihn merkwürdig. Fragt mich nicht warum – ich hatte erst die Vermutung ein “Monatsprodukt” (zumindest vom Geruch her) erwischt zu haben – ich hatte allerdings auf einem Event noch eine zweite Packung erhalten und die roch genauso merkwürdig. Bis auf das Waschgel riechen die Produkte gleich – schön blumig, frisch und zart. Ich mag den Geruch sehr gerne – er erinnert mich sogar an das Hydra Genius, von dem ich euch hier bereits schon berichtet hatte.

Aber: die enthaltenen Extrakte und Parfümstoffe sind natürlich nicht unbedingt geeignet für Menschen mit empfindlicher Haut – für die die Linie ja besonders beworben wird. Natürlich muss der Duft irgendwoher kommen, wenn ein Produkt duften soll. Alternativ bleibt eine geruchlose Variante, die vielen Verbrauchern auch nicht gefällt. Ich bin ganz ehrlich: mit einem kleinen Touch Duft ist mir auch meistens angenehmer als komplett ohne. Da fehlt etwas … was wahrscheinlich aber auch einfach nur eine Gewöhnungssache ist. Gäbe es alle Pflegeprodukte nur noch duftlos, wäre das auch kein Thema mehr.

Und das Thema mit dem Alkohol beim Gesichtswasser ärgert mich wirklich sehr. Schade, denn das Produktversprechen wird hier nach meiner ganz persönlichen Meinung nach nicht gehalten. Ich wünsche mir sehr, dass L’Oréal hinsichtlich einiger Inhaltsstoffe in der Zukunft ganz drauf verzichtet.

http___signatures.mylivesignature.com_54492_361_FDC4778A4F088A5AA61F1741C886936F

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen