Zeit für mich_und alles Liebe zum inernationalen Frauentag_Header

Zeit für mich …

 … drei Worte mit einer großen Bedeutung. Wie ist das mit euch? Nehmt ihr euch regelmäßig kleine Auszeiten? Gönnt ihr euch etwas Schönes und lasst es euch gut gehen? Das ist oft nicht einfach im Alltag, aber es ist verdammt wichtig. Niemand von uns kommt auf diese Welt, um nur Mutter zu sein, nur Vater oder Geschäftsmann, nur um arbeiten zu gehen. Wir kommen auf diese Welt um das Leben zu genießen.

Wenn ich mich darüber unterhalte werde ich oft mit großen Augen angeschaut. Dann kommen meistens Argumente wie “Aber ich muss doch für meinen Mann da sein, für meine Kinder, den Haushalt schmeißen …” und  “Wer macht das denn alles, wenn ich nicht da bin?” Erst einmal: im 21. Jahrhundert ist es verdammt ärmlich, wenn es immer noch solche eine Verteilung gibt, a la die Frau ist für die Kids und den Haushalt zuständig und der Mann bringt das Geld nach Hause. Unabhängig davon, dass nur ein Gehalt oft nicht mehr reicht – mir persönlich würde es nicht reichen, nur den Haushalt zu schmeißen und meine (nicht vorhandenen) Kinder groß zu ziehen. Jetzt können alle Mütter groß aufschreien und meinen “Hey, die hat keine eigenen Kinder und weiß gar nicht, was das heißt”. Richtig ihr Lieben, ich habe keine eigenen Kinder. Noch nicht zumindest, denn auch ich möchte gerne in diesem Leben noch welche haben. Das ist aber ein anderes Thema. Unabhängig davon habe ich 5 Jahre meines Lebens in einer Beziehung verbracht, in der die Tochter meines Ex-Partners bei uns wohnte, da die Mutter mit sich und der Welt stark überfordert war.

Und ja, da gab es ein Familienleben. Aber eins mit Abwechslung … mit Aufgabenteilung, auch wenn das nicht immer so geklappt hat, wie ich mir das vorgestellt habe. Morgens ein Kind “anzutreiben” dass es sich doch bitte anzieht und den Partner ebenfalls zu motivieren, mal in die Spur zu kommen ist eine anstrengende Nummer. Dafür gab es immer den Part, einer bringt das Kind weg, der andere holt es ab. Und auch im Haushalt hat das ganz gut geklappt … manchmal mehr, mal weniger. Und wenn es mir partout zu viel war, habe ich es halt auch alles liegen lassen und bin gegangen. Das funktioniert – wirklich! 🙂

Wir kommen nicht auf diese Welt,
um es allen Recht zu machen!

Denn hey, ich bin nicht auf diese Welt gekommen, um es allen Recht zu machen. Um es meinem Partner Recht zu machen, meinen nicht vorhandenen Kindern, meinen Freunden, meinem Umfeld. Menschen, die es immer allen Recht machen wollen, können in meinen Augen nicht zufrieden sein. Denn mal ganz ehrlich: wo bleiben diese Menschen denn? Auf der Strecke, ebenso wie ihre Bedürfnisse. Und irgendwann sind sie nicht mehr sie selbst … sie sind eine Hülle von sich selbst. Mehr wahrscheinlich nicht mehr.

Denk an dich selbst!

Super wichtig ist, dass ihr auch an euch selbst denkt. Kleinigkeiten reichen da auch oft schon aus. Es muss nicht das super große und verdammt teure Geschenk an sich selbst sein. Einen Tag in der Woche ein super tolles Frühstück … mit frischem Saft und frischem Obst, noch warmen Brötchen vom Bäcker, eine tolle Auswahl auf dem Tisch, Kerzen und guter Musik. Und voilà – gute Laune und ein toller Tag ist dir garantiert. Noch dazu konnte deine Seele richtig gut auftanken.

lazy-sunday-healthy-breakfast-picjumbo-com

Bild via Picjumbo

Wie ist es mit dem neuen Buch, was schon länger darauf wartet, von dir gelesen zu werden? Dann nimm’ dir abends etwas Zeit für dich, dämme das Licht, kuschel dich ein, mach dir deinen Lieblingstee und los geht’s.

Oder frischen Blümchen? Ich kaufe mir jede Woche für mich zu Hause Blumen. Die stehen bei mir auf dem Küchentisch und ich erfreue mich morgens beim frühstücken daran. Meistens hole ich mir auch zusätzlich noch einen Strauß fürs Büro. Es muss nichts teures sein … ein Bund Tulpen, ein kleiner Frühlingsstrauß. Dafür habt ihr Farbe in der Wohnung oder im Büro und immer etwas, woran ihr euch erfreuen könnt.

Zeit für mich_Internationaler Frauentag_Blumen

Bild via Picjumbo

Zeit für mich – Darf es auch etwas mehr sein?

Darf es etwas mehr sein? Dann schnapp’ dir deine beste Freundin und verbringe einen tollen Tag im Spa. Ich liebe zum Beispiel das Vabali Spa in Berlin und verbringe da gerne mal einen schönen Tag mit einer Freundin. Das ist Auftanken, Kraft tanken … die Seele baumeln lassen. Es sich einfach gut gehen lassen und leben. Ja, so profan sich das liest. Genau das bedeutet es für mich. Leben und das Leben zu genießen.

Zeit für mich_internationaler Frauentag_Wellness

Bild via Pixabay

Alles Liebe zum internationalen Frauentag!

Und so ganz nebenbei ihr Lieben: ich wünsche euch von Herzen alles erdenklich Liebe zum heutigen internationalen Frauentag. Wer jetzt meint, dass es wieder eine Erfindung der Konsumindustrie ist, hat sich übrigens geirrt. Den internationalen Frauentag gibt es bereits seit dem 1. Weltkrieg im Zusammenhang mit dem Kampf um die Gleichberechtigung und das Wahlrecht für Frauen. Er kann somit schon auf einen sehr lange Tradition zurückblicken.

Tschakka und auf uns tollen Frauen! Genießt das Frausein, genießt es, euch schick zu machen, High Heels zu tragen (ok, es gehen auch schicke flache Schuhe ;-)), die Auswahl an wunderschönen Kleidern, Röcken & Co. Und vergesst bei allem nicht das Thema “Zeit für mich”. 🙂

Ich hoffe, dass konnte ich euch mit diesem Post etwas nahe bringen.

Zeit für mich_von mir für dich_Schmuck_Guido Maria Kretschmer

PS: Ich beschenke mich auch gerne mal mit tollem Schmuck. Das muss nicht immer ein Mann machen 😉 Wie wäre es mit einem schönen Ring oder einer schönen Kette. Der Designer Guido Maria Kretschmer hat zum Beispiel gemeinsam mit Christ eine tolle Kollektion mit Glücksmünzen herausgebracht. Nähere Informationen dazu findet ihr zum Beispiel hier.

Zeit für mich_Schmuck_Guido Maria Kretschmer_Herzkette

 http___signatures.mylivesignature.com_54492_361_FDC4778A4F088A5AA61F1741C886936F