Klicks des Monats April 2018 | Selbstoptimierung, minimalistisch einkaufen & Vitamin C in der Drogerie

Daria Shevtsova via Unsplash – bearbeitet

Auch im Monat April habe ich wieder tolle Artikel entdeckt, die ich sehr spannend finde. Zum einen geht es um das Thema Minimalismus, aber auch wie ihr in eurem Haushalt auf überteuerte Reinigungsprodukte verzichten und diese stattdessen ganz einfach selbst machen könnt. Und natürlich kommt das Thema Beauty auch nicht zu kurz … ach ja, wie wär’s noch mit etwas Selbstoptimierung? Aber lest einfach selbst …

Selbstoptimierung: 9 Ursachen für Zeitverschwendung

Sind wir alle mal ehrlich zu uns selbst: der Tag hat 24 Stunden und die meisten von uns haben sich schon mal mehr davon gewünscht – oder machen es regelmäßig. Wenn wir ehrlich zu uns selbst sind, ist das eine Totalkatastrophe.

Aber mal ehrlich, wer kennt es nicht: hin und wieder laufen wir total planlos durch die Gegend, lassen uns von unwichtigen Themen ablenken, haben zu viele Termine und sind unkonzentriert und haben Angst, dass wir das alles nicht unter einen Hut bekommen.

© Loic Djim | Unsplash, CC0

Wenn das eine oder andere Thema planvoller angegangen wird, brauchen wir uns auch keine längeren Tage wünschen. Die bewusste Umsetzung ist “einfach” wichtig – auch wenn das oftmals gar nicht einfach ist.

Den Artikel der zur Selbstoptimierung im Onlinemarketing online gegangen ist, möchte ich euch auf jeden Fall ans Herz lesen. Hier klickt ihr euch rein.

Haushaltsmittel helfen gegen das Abfärben

Habt ihr sie auch schon mal gekauft, diese komischen Schmutzfangtücher? Noch vor Jahren habe ich alles ausprobiert, was mir irgendwie in der Drogerie unter die Lupe gekommen ist. Natürlich auch diese Schmutzfangtücher. Haben sie mir etwas gebracht? Natürlich nicht … außer die Erkenntnis, dass es herausgeworfenes Geld ist, was ich dafür ausgegeben habe.

@ smarticular

Erst letztens stand ich beim dm wieder vor diesen Dingern und habe gedanklich den Kopf über mich geschüttelt, was ich nicht so in meiner Vergangenheit alles gekauft habe.

Wer seine Wäsche und Lieblingsstücke mit vernünftigen Mitteln vorm Verfärben schütze möchte, der schaut sich lieber mal die Tipps von Smarticular an. Die sind gut für die Umwelt und kosten nur halb so viel, wie das eine oder andere Werbeversprechen aus der Drogerie.

Allzweckreiniger selbst herstellen

Passend zum vorherigen Thema geht es gleich weiter mit einem DIY für den Haushalt – nämlich selbstgemachtem Allzweckreiniger. Aktuell habe ich noch von ECCO einen zu Hause. Wenn der aufgebraucht ist, mixe ich mir ebenfalls meinen eigenen Reiniger zusammen. Die Zutaten sind simpel und überall erhältlich – Zitronen und Essig.

@ Utopia | Nina Prehm

Ich habe es schon diverse Male online gelesen, dass das wirklich sehr gut sein soll. Und entweder probiert ihr es zuerst aus und berichtet mir oder ich berichte beim nächsten Mal, wie mir diese Art des Reinigens gefällt. 😉

 

minimalistisch einkaufen – Fragen die dir helfen

Erst bei den “Klicks des Monats März” habe ich mich als Nicht-Minimalistin geoutet (und jeder der mich privat kennt, kann das bestätigen). Was nicht heißt, dass ich diesen Weg nicht gut finde. Im Gegenteil – bei anderen beobachte ich das sehr oft voller Bewunderung und hin und wieder kehrt dann bei mir kurzzeitig auch mal der Minimalismus ein.

@ the ongc

Für alle die das Thema super spannend finden und sich fragen, wie sie es umsetzen können hat Laura eine Art “8-Frageliste” aufgestellt, die weiterhilft, das Thema intensiver umzusetzen.

Diadermine Vitamin C Booster unter der “Lupe” 

Vitamin C ist ja nicht nur für unsere Gesundheit ein kleines Wundermittel – nein auch bei der Hautpflege. So ist es zum Beispiel ein tolles Antioxidant und hilf unserer Haut gegen freie Radikale. Oftmals sind die Produkte allerdings keine Schnäppchen und auch nicht gut in der Drogerie erhältlich.

@ Incipedia

Diadermine hat den Vitamin C Booster auf den Markt gebracht und wie soll es anders sein, hat Shenja vom Blog Incipedia diesen genauer unter die Lupe genommen. Hier gelangt ihr zu ihrer Review. 

MISSHA – all-around Safe Block Sebum Zero Sun

Die koreanische Hautpflegemarke MISSHA ist sicherlich vielen inzwischen ein Begriff. Ich hatte schon einige Sheetmasken von MISSHA und habe bisher nur gute Erfahrungen damit gemacht. Demnächst wollte ich mir auch mal eine Sonnenpflege von dem koreanischen Label kaufen – allerdings nicht das, welches Shenja genauer unter die Lupe genommen hat.

@ Incipedia

Der MISSHA all-around Safe Block Sebum Zero Sonnenschutz soll perfekt für ölige Haut sein und einen zuverlässigen UV-Schutz bieten. So viel so gut. Kann er das wirklich? Ich verrate nix – lest einfach die detaillierte Review von Shenja, die ihr wieder mal sehr gut gelungen ist.

Ich wünsche euch ein interessantes Stöbern und Schmökern in den verlinkten Beiträgen.

4 Kommentare zu “Klicks des Monats April 2018 | Selbstoptimierung, minimalistisch einkaufen & Vitamin C in der Drogerie

    1. Das Leben ist schoen Autor des Beitrags

      Sehr gerne und vorallem: auch immer wieder gerne.
      Deine Beiträge sind einfach toll und immer wieder lesenswert. Ich freue mich jedesmal sehr, wenn ich wieder etwas von dir lese.
      Liebe Grüße,
      Katrin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen