Bad Driburg feels well: ein Wochenende im Gräflicher Park Grand Resort

bad-driburg-feels-well-bloggerwochenende-header-das-leben-ist-schoen

[Werbung]
Dieser Beitrag ist in freundlicher Kooperation mit der
Bad Driburger Touristik GmbH entstanden.

Puh, wir sind echt schon im September angekommen … (die Wortlaute werden sich vermutlich jetzt bei mir in jedem Monat gleich lesen, nur das ich den Monat austausche – aber die Zeit rennt einfach so wahnsinnig schnell davon) und ich habe noch gar nicht den Teil 2 meines wunderschönen Bad Driburg Wochenendes veröffentlicht und weitergeschwärmt. 

Über den Gräflichen Park und das Gräflicher Park Grand Resort habe ich im ersten Post schon sehr viel geschrieben. Davon könnte ich jetzt noch weiter schwärmen, gäbe es da nicht aber noch viele weitere tolle Sachen, die ich an dem Wochenende erlebt habe. Und natürlich möchte ich diese auch an euch weitergeben – denn es war einfach wunderschön und für jeden lohnt sich die Reise nach Bad Driburg. Und so hoffe ich sehr, dass es euch alle auch irgendwann mal dorthin verschlägt.

Bad Driburg feels well – die Agenda

Für den Samstag stand ein tolles Programm auf der Agenda, dass von der Bad Driburger Touristik GmbH in enger Zusammenarbeit mit dem Gräflicher Park Grand Resort entstanden ist. 1000 Dank an dieser Stelle noch mal an Katja, meiner Ansprechpartnerin von der Touristik GmbH. Herzlich, super nett, aufgeschlossen.

Nachdem ich am Samstag, natürlich zusammen mit Jessica, aus der Pension ausgecheckt hatte, ging es auch gleich weiter zum Gräflicher Park Grand Resort. Hier gab es zunächst eine herzliche Begrüßung, ein kurzes Kennenlernen und schauen, welches bekannte Gesicht denn so dabei ist. Total gefreut habe ich mich darauf Jenny vom Blog Shadownlight mal persönlich zu sehen und auch Sissy vom Blog Modern Snowwhite. Aber auch viele andere liebe Bloggerinnen waren vor Ort, teilweise auch einige Paare, die gemeinsam den Blog führen bzw. bei denen der Partner der Fotograf ist. Wir waren eine sehr angenehme Runde, was so ein Bloggerwochenende natürlich noch viel angenehmer gestaltet. Wer will schon gerne mufflige Menschen um sich herum haben?

bad-driburg-feels-well-bloggerwochenende-begrüßung-das-leben-ist-schoen

Ankommen beim Bloggerevent – und auf ein wunderschönes Wochenende

Nach dem kurzen Beschnuppern und Ankommen öffnete sich ein wunderschön gestalteter Tagungsraum für uns. Ganz ehrlich: ich hätte hier stundenlang staunen und durch den Raum gehen können. Solche alten Räume faszinieren mich einfach jedes Mal auf’s Neue. Auch wenn sie modernisiert sind, so ist die Architektur doch etwas ganz anderes, als die Architektur von heute, die oft sehr kühl und ohne Seele wirkt.

In dem Tagungsraum erwartete uns ein toller Vortrag von und mit Thorsten Ising. Der Social Media und Marketingexperte war super locker und herzlich und führte uns super kurzweilig durch das Thema „Websitenoptimierung für Mensch und Maschine“. Er hat anhand von vielen praktischen Beispielen gezeigt, wie jeder Seitenbetreiber (ob nun Blogger oder aber auch Shopinhaber etc. – also jeder, der eine eigene Homepage hat), hier noch mehr rausholen kann. Wo sollte der Schwerpunkt liegen, welche Analysetools eignen sich sehr gut. Super Tipps und super Typ! Hier gelangt ihr direkt zu seiner Homepage auf der ihr euch einen Eindruck zu ihm und seiner Arbeit verschaffen könnt.

Restaurant Caspar im Gräflicher Park Grand Resort

Nach diesem spannenden Vortrag ging es ins Restaurant Caspar. Auch diese hellen Räume mit ihren hohen Decken haben mich sofort fasziniert. Elegant und trotzdem nicht abgehoben mit einer ganz tollen Wohlfühlatmosphäre. Wir wurden hier mit einem ganz leckeren Buffet überrascht was absolut keine Wünsche offen ließ.

Und unabhängig vom kulinarischen Teil war es einfach sehr angenehm, die anderen Blogger und Bloggerinnen näher kennenzulernen. Ich mag diesen Austausch bei solchen Veranstaltungen einfach unwahrscheinlich gerne.

bad-driburg-feels-well-bloggerwochenende-caspars-restaurant-speisekarte-das-leben-ist-schoen

bad-driburg-feels-well-bloggerwochenende-caspars-restaurant-einblick-002-das-leben-ist-schoen

bad-driburg-feels-well-bloggerwochenende-caspars-restaurant-einblick-das-leben-ist-schoen

Nach dem Schlemmen ging es kurz auf das wunderschön eingerichtete Hotelzimmer und anschließend ins Spa. Auf dem Programm stand eine Führung durch den gräflichen Park. Jessica und ich klinkten uns hier nach einer vorherigen Rücksprache aus, da wir uns den Park bereits am Vortag angesehen hatten. Und ich bin total ehrlich: wir wollen einfach auch den Spa-Bereich genießen, da unser Zug zurück nach Berlin am nächsten Tag schon um die Mittagszeit ging.

Wellnes & Spa im Gräflicher Park Grand Resort

Also tapsten wir gemütlich in den Spa-Bereich, genossen die unterschiedlichen Saunen und Dampfbäder sowie den tollen Außenpool und ließen sprichwortlich die Seele baumeln. Das Wetter meinte es sehr gut mit uns am letzten Aprilwochenende und so konnten wir auch die wunderschöne Außenanlage in vollen Zügen genießen.

bad-driburg-feels-well-bloggerwochenende-außenpool-das-leben-ist-schoen

Der Außenpool ist übrigens beheizt. Das Schwimmen im Sommer als auch im Winter sollte hier unproblematisch sein – auch für eine Frostbeule wie mich. Und wie sollte es anders sein, wird der Pool mit eigenem Quellwasser gespeist.

Der große Garten Spa bietet (fast) alles und lässt glaube ich keine Wünsche offen:

  • 25m langer und ganzjährig beheizter Außenpool, mit eigenem Quellwasser gefüllt
  • großzügiges Whirlbecken
  • weitläufiger Spa-Garten mit Blick in den Landschaftspark
  • luxus-Spa-Suite
  • Vitalbadsauna
  • finnische Sauna
  • Mineral- und Ritualdampfbad
  • Heißbecken
  • verschiedene Ruheräume
  • weitläufiger und luftiger Fitnessraum
  • Anwendungsräume für ausgewählte Körper- und Gesichtsbehandlungen

bad-driburg-feels-well-bloggerwochenende--wellnessbereich-das-leben-ist-schoenHHamann

Horst Hamann für den Gräflichen Park

Anwendungen habe ich keine gebucht, so dass ich euch nicht verraten kann, wie diese ausfallen. Ich bin mir aber sicher, dass sie zum Rest des Hauses und der Philosophie passen und hier einfach nur Entspannung bei rauskommen kann.

bad-driburg-feels-well-bloggerwochenende-sauna-das-leben-ist-schoen

Bild via Gräflicher Park Grand Resort

bad-driburg-feels-well-bloggerwochenende-spa-bereichdas-leben-ist-schoen

Bild via Gräflicher Park Grand Resort

bad-driburg-feels-well-bloggerwochenende-dampfbad-sauna-gartenspa-das-leben-ist-schoen

Bild via Gräflicher Park Grand Resort

bad-driburg-feels-well-bloggerwochenende-ruhebereich-das-leben-ist-schoen

Bild via Gräflicher Park Grand Resort

Ausgezeichnet wurde das Ganze auch noch mit dem RELAX GUIDE. Na wenn das mal kein relaxtes Zeichen ist. Entspannung ist hier auf jeden Fall gegeben. Wer nach einem Ausflug in den Teutoburger Wald noch schwimmen und saunieren möchte, ist hier bestens aufgehoben. Buchbare Anwendungen findet ihr hier.

So finden sich hier diverse Spa- und Körperbehandlungen, die mein Wellnessherz höher schlagen lassen.

  • diverse Gesichtsbehandlungen
  • Körperpeelings
  • Bäder
  • Körpermassagen
  • Anwendungen für Hände und Füße
  • Bäder (wie z. B. ein Milchbad, damit ihr euch wie Kleopatra fühlen könnt)
  • Kneipp-Therapien
  • Moor-Anwendungen und vieles mehr.

Nach dem Planschen und Entspannen in der Sauna haben wir uns wieder in der Gruppe zusammen gefunden. Die anderen schwärmten von ihrer Führung durch den Park, die die Marketingexpertin des Hauses, Frau Schütze, übernommen hatte.

Wir lernen das Ayurveda-Zentrum sowie die Räume des Moorbades und die „Caspar-Heinrich-Quelle“ kennen. Das Ayurveda-Zentrum wurde erst kurz nach unserer Abreise eröffnet, so dass mir meine Nachfrage, wie begehrt die Behandlungen sind, noch gar nicht beantwortet werden konnte. Die Räumlichkeiten sind auf jeden Fall toll geworden und am liebsten wäre ich noch länger geblieben um das Ganze in einem entsprechenden Aufenthalt kennenzulernen.

bad-driburg-feels-well-bloggerwochenende-ayurveda-massage-das-leben-ist-schoen

bad-driburg-feels-well-bloggerwochenende-ayurveda-oelbehandlung-das-leben-ist-schoen

bad-driburg-feels-well-bloggerwochenende-Ayurveda-ruheraum-das-leben-ist-schoen

Bilder via Gräflicher Park Grand Resort

Der Medical Spa ist unterteilt in das Ayurveda-Zentrum, das F.X. Mayr Zentrum sowie das Therapie Zentrum. Ausführliche Informationen findet ihr hier auf der Homepage.

Bei allen Anwendungen und dem kompletten Handeln des Gräflichen Park Resorts steht der Gast im Zentrum. Die Mitarbeiter leben es, ohne dass es aufgesetzt und künstlich wirkt und die komplette Anlage ist auf’s Entspannen und Wohlfühlen ausgerichtet.

Für den neu eröffneten Ayurveda-Bereich konnte das Gräflicher Park Grand Resort Vaidya Kumaran Rajsekhar gewinnen. Er übt den traditionellen Keraliya Ayurveda bereits in sechster Generation aus und praktiziert seit fast 20 Jahren in leitender Funktion in renommierten Ayurveda-Kliniken und Kurhotels in Deutschland und der Schweiz. Unterstützt wird er von einem Team aus Ärzten und Therapeuten und einem Experten der ayurvedischen Küche – Herrn Eckhard Fischer.

Der Gräfliche Park bietet mit seiner Ruhe und Natürlichkeit die perfekte Grundlage für die ayurvedische Heilkunst. Denn auch bei ihr geht es um die gleichen Elemente, die uns letztendlich helfen, zu einer ausgewogenen und nachhaltig gesunden Lebensweise zu finden.“ Vaidya Kumaran Rajsekhar

Klangschalenmeditation in der Salzgrotte

Und auch nach der Führung im Ayurveda-Zentrum ging es spannend weiter. Im Vorfeld konnten wir aus diversen Workshops und Behandlungen auswählen und so hatte ich mich zum Beispiel für eine Klangschalenmeditation entschieden. Sie fand in der Salzgrotte in Bad Driburg statt. Und so mummelten wir uns ein, lagen bequem auf Liegen in entspannter Atmosphäre und dem Salz um uns herum, das perfekt für Atemwegs- und Hauterkrankungen ist, aber auch zum Stressabbau ideal geeignet ist.

Durch die Töne vieler verschiedener Klangschalen konnte ich die Erfahrung machen, wie Klänge auf meinen Körper wirken – ihn entspannen und entstresssen. Die Klangschalenmeditation wurde ganz toll durchgeführt – die Meditatorin (oder wie ist hier wohl der richtige Fachbegriff für?) erzählte zwischendurch von ihren einzelnen Schritte, was sie jetzt und warum macht, wie es sich auf den Körper auswirkt und sorgte mit ihrer ruhigen Stimme für eine ganz tolle Atmosphäre und Ausgeglichenheit. Zwischendurch bin ich immer mal wieder weggenickt und habe mich perfekt entspannt. Ich war total gespannt, wie ich die Meditation mit Klängen empfinde, da ich sehr geräuschempfindlich bin. Es war echt toll und ich werde es auf jeden Fall mal wieder machen.

Beauty & Care: Seyo-Sauerstoffbehandlung

Nach der Klangschalentherapie gab es das nächste Highlight für mich. Und zwar erhielt ich eine Seyo-Sauerstoffbehandlung bei Beauty & Care. Ach ihr Lieben, das war toll. Auch wenn Teil II zu diesem wunderschönen Wochenende erst jetzt online geht erinnere ich mich noch genau an alles, als wäre es erst gestern gewesen.

bad-driburg-feels-well-bloggerwochenende-beauty-care-einrichtung-das-leben-ist-schoen

bad-driburg-feels-well-bloggerwochenende-seyo-sauerstoffbehandlung-liegend-das-leben-ist-schoen

Ich wurde super herzlich von Nadine, der für mich zuständigen Kosmetikerin, in Empfang genommen. Gerade bei Kosmetikanwendungen ist Sympathie super wichtig. Ich habe schon Behandlungen gehabt, da hat die Chemie überhaupt nicht gestimmt. Und auch wenn die Behandlung an sich toll war, fehlt beim Rausgehen oft etwas. Der letzte Feinschliff zum Beispiel … eine Kosmetikbehandlung ist sehr intim. Nicht intim im typischen Bereich an den ihr vielleicht gerade denkt. Aber mal ehrlich: wie oft lassen wir jemanden so nah an unser Gesicht herankommen? Wohlgemerkt eine fremde uns nicht vertraute Person. Selten, oder?

bad-driburg-feels-well-bloggerwochenende-beauty-care-seyo-sauerstoffbehandlung-das-leben-ist-schoen

Was verbirgt sich aber hinter so einer
SEYO Sauerstoffbehandlung?

Bei dieser SEYO Sauerstoffbehandlung wird mit transdermaler Applikation (TDA) gearbeitet. Derzeit ist sie die  weltweit erste dermatologisch – ästhetische Therapie, bei der spezifische Aktivstoffe ohne das irgendwelche Nadeln eingesetzt werden, in tiefste Hautschichten gelangen und dort Wirkdepots bilden. Hier wirken multimolekulare Hyaluronsäure und leistungsstarke Pflanzenextrakte eng zusammen. Die Wirk- und Aktivstoffe sind in eine eigens entwickelte Trägersubstanz eingebunden. Das System von SEYO ist patentiert.

Der TDA-Applikator wird ohne direkten Hautkontakt angewandt und so spürte ich die ganze Zeit nur einen ganz leichten kühlen Massagedruck auf dem Gesicht. Es fühlte sich an, als ob die kühle, aber trotzdem sehr angenehme Luft, über mein Gesicht hingewegpusteste. Der Hersteller verspricht, dass die Faltentiefe reduziert wird und sogar Gravitationsfalten gemindert werden können. Allerdings ist hierfür eine regelmäßige Anwendung notwendig. So bilden sich die Wirkstoffdepots in den tieferen Hautschichten der Dermis, die die Zellversorgung aktivieren und langfristig für ein nachhaltig verbessertes Hautbild sorgen.

„Durch die gezielte, transkutane Sauerstoffversorgung werden nicht nur zell- biologisch schädliche Hypoxien bekämpft sondern auch die Zelle essentiellen Nähr- und Aktivstoffen versorgt. Denn nur was in der Zelle ankommt, kann auch in der Zelle wirken“, so Dr. Alexander Teslenko, Chefentwickler für SEYO.

bad-driburg-feels-well-bloggerwochenende-beauty-care-seyo-sauerstoffbehandlung-wirkmechanismus-tda-das-leben-ist-schoen

Grafik via SEYO

Ich habe mich super wohl bei Beauty & Care gefühlt, was man trotz Doppelkinn 😉 glaube ich ganz gut auf dem Bild erkennen kann. Sollte ich mal wieder in Bad Driburg sein, ist das Studio auf jeden Fall ein Anlaufpunkt für Entspannung. Die angebotenen Anwendungen sind vielfältig und werden individuell abgestimmt. Wer sich zu Pflege und Düften persönlich beraten lassen möchte, kann dies auch im Ladengeschäft machen. Hier hatten die anderen Mädels zum Beispiel ihren Dr. Hauschka Workshop.

bad-driburg-feels-well-bloggerwochenende-beauty-care-seyo-sauerstoffbehandlung-danach-das-leben-ist-schoen

Nach einem kurzen Zwischenstopp im Hotel ging es auch schon wieder weiter zum Abendessen. Wie ihr lest verging der Tag wie im Flug. Gefühlt war keine Zeit zum Denken a la „was mache ich jetzt“. Der Tag war vollgepackt, aber toll organisiert und super spannend.

Molekulare Küche im Hotel am Rosenberg

Gemeinsam entdeckten wir in einem Spaziergang weitere Ecken von Bad Driburg und kamen nach kurzer Zeit im Hotel am Rosenberg an. Das Hotel verfügt über Eventräume und ein Restaurant – im zweiten machten wir uns breit und wurden sehr herzlich empfangen. Hier erwartete uns ein Abend ganz im Zeichen des Cryocookings.

Immer mehr Spitzenköche verschreiben sich der experimentellen Kunst und zaubern dabei mithilfe von flüssigem Stickstoff ganz außergewöhnliche Kreationen. Ich hatte bisher noch keine Erfahrungen mit Cryocooking gemacht und war noch dazu mal wieder sehr überrascht, so etwas ausgerechnet in Bad Driburg vorzufinden.

bad-driburg-feels-well-bloggerwohenende-molekularküche-das-leben-ist-schoen

Unsere Tische waren liebevoll hergerichtet, das Team des Restaurants super herzlich und so wurde es ein wunderbarer Abend. Tolle Gespräche, interessante Entdeckungen beim Essen und viel Gelächter – positiv versteht sich.

Das Menü des Abends sah wie folgt aus:

  • marinierter Thunfisch mit Römersalat-Herzen
  • Dreierlei vom Stubenküken mit Spargelsalat und Erdbeerdrops
  • Steinbutt mit getrockneter Paprika und Püree sowie Passionsfruchtgel
  • „Flying-Hirsch“-Drache Nougatsalz oder Himbeerdrop
  • Zweierlei vom Kalbsrücken gebraten und im Rauch mit gebratenem Blumenkohl
  • Fürst-Pückler-Törtchen

bad-driburg-feels-well-bloggerwohenende-molekularküche-menü-das-leben-ist-schoen

Die Anrichtung der Speisen war genial – hier stecken tolle kreative Köpfe dahinter. Der Steinbutt wurde tatsächlich auf einem riesigen warmen Stein serviert – die Idee ist ja mal richtig genial. Aber auch sonst passte einfach alles an diesem Abend und die Kompositionen waren echt toll.

bad-driburg-feels-well-bloggerwohenende-molekularküche-marinierter-thunfisch-das-leben-ist-schoen

Lediglich der Flying Hirsch hatte es in sich … da ist das Ganze nämlich an meiner Lippeninnenseite hängen geblieben und das hat höllisch weh getan, das Ganze auch wieder abzubekommen. Und danach hatte ich längere Zeit Blasen im Innenbereich … ich tippe mal auf eine Verbrennung der Haut durch die Kälte. Nun ja, das gehörte dann wohl auch zum Experiment dazu 😉

bad-driburg-feels-well-bloggerwohenende-molekularküche-steinbutt-das-leben-ist-schoen

Für tolle Gespräche an unserem Tisch sorgten zum Beispiel Sissy mit ihrem Partner vom Blog Modern Snowwhite, den ich ganz zum Anfang schon erwähnt habe. Aber auch Sandra von This is for art Lovers und Lisa und Alexander von Colors of the World. Die Fotos der beiden sind fantastisch. Da müsst ihr unbedingt vorbeischauen.

Die Bilder sind abends mit dem Smartphone entstanden, da ich meine große Kamera nicht mehr mitgenommen habe. Die Lichtverhältnisse waren der Atmosphäre angepasst – für ein gemütliches Zusammensitzen also. Aber nicht für super tolle hochauflösende Fotos. 😉 Darüber müsst ihr also ein wenig hinwegsehen.

Auf dem Weg zurück ins Hotel schnatterte es überall. Jeder versuchte seine Eindrücke zu verarbeiten. Am liebsten hätte ich die ganze Nacht durchgequatscht, wenn ich nur nicht so müde gewesen wäre. Also sind Jessi und ich ins Bett gehüpft, haben uns erholt und am nächsten Morgen ein richtig tolles Frühstücksbuffet im Restaurant Caspar genossen.

Restaurant Caspar – Frühstücksschlemmerei

Auch hier wurde an alles gedacht, frisches Obst, Quark in allen Varianten, Spiegel- und Rührei das auf Wunsch frisch zubereitet wurde. Bienenhonig direkt von der Wabe – es fehlte nichts. Im Gegenteil – durch die tolle Auswahl hätte ich den ganzen Tag dort essen können.

Und zur Begrüßung einen frisch gepressten Saft – als perfekten Start in den Morgen.

bad-driburg-feels-well-bloggerwochenende-caspars-restaurant-frühsück-007-das-leben-ist-schoen

bad-driburg-feels-well-bloggerwochenende-caspars-restaurant-frühsück-005-das-leben-ist-schoen

Nach dem Frühstück habe wir noch den Park genossen, Fotos geknipst und haben dann irgendwann ganz wehmütig ausgechecked. Toll war’s und ich komme definitiv wieder.

Das Video hat Sissy vom Blog Modern Snowwhite gedreht – müsst ihr euch unbedingt ansehen. Merci liebe Sissi, dass ich es mit verlinken darf. 🙂

Bad Driburg feels well – ein riesengroßes Dankeschön
Merci noch einmal an die Touristik Information Bad Driburg und das Gräflicher Park Grand Resort. Ich habe einen Teil von Deutschland gesehen, den ich vorher noch nicht kannte. Ich bin begeistert von der Freundlich- und Herzlichkeit der Menschen in dieser Ecke Deutschlands und von dem tollen Fleckchen Erde, den die Familie Oyenhausen-Sierstorpff sehr liebevoll pflegt und bereits in der 7. Generation führt.
Die Stadt ist recht klein und auf den ersten Blick könnte man meinen, dass sie außer ein paar Kurkliniken nichts zu bieten hat. Im Gegenteil: die Stadt hat ganz viel Entspannung und Entdeckungen zu bieten. Die Salzgrotte, aber auch mein tolles Erlebnis bei Beauty & Care sowie dem Hotel am Rosenberg zeigen, dass man auch außerhalb des 4**** Hotels Gräflicher Park Grand Resort in Bad Driburg voll auf seine Kosten kommt. So lohnt sich mindestens ein Wochenende zum Reinschnuppern.

 

PS: Auch bei diesen tollen Blogs findet ihr spannende Reiseberichte zu dem tollen Wochenende unter dem Motto „Bas Driburg feels well“. Schaut doch einfach mal rein:

  • Jenny vom Blog „Shadownlight“ hier
  • bei Sandra alias „der Checkerin“ mit diesem Klick
  • bei der lieben Sylvi von „Sylvis Lifestyle“ bitte hier entlang
  • Eva schreibt mit ihrem Blog „Burgdame“ zum Thema Molekularküche
  • auf dem Blog von Isabell „Morgan le Flay Beauty“
  • ebenfalls bei Kati auf dem Blog „Kationette“
  • Sandra mit dem Blog „This is for Art Lovers“
  • Monika und Petar mit ihrem Blog „TravelWorldOnline Traveller“ zum Thema Moorbäder
  • Sissy hatte ich mit ihrem Blog „Modern Snowwhite“ ja schon erwähnt – hier geht’s zum direkten Post
  • Dirk vom Blog „derguteReisende“, der ebenfalls wie ich vom Frühstück schwärmt
  • Lisa und Alexander vom Blog „Colors of the World“ schreiben hier über das Medical Spa
  • Jutta schreibt auf „Ich einfach unterwegs“ und hier geht es zu ihren Zeilen
  • bei den „Waldhelden“ könnt ihr hier reinschnuppern
  • und Sandra von „Itchy Feet“ schreibt unter anderem von ihren Eindrücken zum Lachyoga an diesem Wochenende

bad-driburg-feels-well-bloggerwochenende-outfit-im-park-das-leben-ist-schoen

http___signatures.mylivesignature.com_54492_361_FDC4778A4F088A5AA61F1741C886936F

 

2 Kommentare zu “Bad Driburg feels well: ein Wochenende im Gräflicher Park Grand Resort

  1. Bad Driburger Touristik GmbH

    Vielen Dank, liebe Katrin, für die schönen Bilder, den tollen und ausführlichen Bericht und die warmen Worte :-). Wir können das Lob nur zurückgeben. Es hat Spaß gemacht, Dich kennengelernt zu haben und ihr ward wirklich eine nette und unkomplizierte Truppe. Wir sehen uns bestimmt einmal in Bad Driburg wieder. Viele Grüße auch an Jessica.
    Lasst es euch gut gehen.
    Katja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen