kuschelig und warm durch den Herbst | Herbstmäntel 2018

Werbung
Dieser Beitrag ist in einer herzlichen Zusammenarbeit mit Peter Hahn entstanden.

Was war das für ein grandioser Sommer bitte? Ich wiederhole mich … ja, vermutlich. Und trotzdem kann ich es nicht oft genug sagen und schreiben. Ein Sommer nach meinem Geschmack. An dem einen oder anderen Tag sogar mir einen Tick zu warm – ich als Sonnenkind bin jedoch absolut auf meine Kosten gekommen.

Und auch der Herbst zeigt sich bisher von seiner schönsten Seite. Vor allem von seiner warmen und sonnigen Seite. Ich liebe es!

Und doch gab es tatsächlich schon so den einen oder anderen Morgen, bei dem es mich gefröstelt hat. Das Zwiebelprinzip kommt also schon zum Einsatz – kurze Shirts oder dünne Langarmshirts und Blusen, drüber ein Blazer oder eine Strickjacke, sowie einer meiner liebsten Herbstmäntel. Spätestens beim Ankommen im Büro pelle ich mich schon halb aus – denn da bin ich zu bereits zur Hochform aufgelaufen … den ersten Walk habe ich zur S-Bahn und dann je nach Zeit und Lust am frühen Morgen, den nächsten wieder von der S-Bahn ins Büro oder aber aus dem Bus ins Büro. Ein bisschen Bewegung ist morgens auf jeden Fall immer drin, das ist mir wichtig, da ich den ganzen Tag viel sitze.

Momentan verwöhnt mich die Sonne pur in meinem Büro – da heißt es dann gerne gleich die Strickjacke oder den Blazer ausziehen und einfach nur Sonnenkind sein. Ach, ist das herrlich. Allerdings spätestens zum Feierabend kommt der Mantel dann meistens doch wieder zum Einsatz und da mag ich es einfach schlicht und klassisch. Die Klassiker kommen zum Glück auch nie aus der Mode, so dass ich mir da keine Sorgen machen muss.

Herbstmäntel 2018 – die Trends

Ganz kurz vorweg: das Rad wird nicht neu erfunden. Irgendwann geht das auch gar nicht mehr. So sind es selten Trends, die noch nie jemand gesehen hat. Schon gar nicht in der Mode. So werden höchstens die Stoffe besser, anders … die Fasern innovativer, die Farben mal mehr oder mal weniger schrill. Es gibt halt aber selten etwas, was es noch nicht gab. Und so sieht das bei den Trends für die Herbstmäntel 2018 auch nicht anders aus.

Es gibt so viele Arten und Formen von Herbstmänteln, da ist es schwierig, sowieso von den Trends schlechthin zu sprechen. Viele davon sind für mich allerdings nicht alltagstauglich und erst Recht nicht mein Geschmack. Was aber auch absolut in Ordnung und legitim bin – eine absolute Fashion-Trendsetterin werde ich sowieso nie – dafür ist mein Stil viel zu klassisch. Bei mir gibt es keine schrillen Farben im Schrank, keine Klamottchens, in denen ich mich nicht bewegen kann, nur damit ich hipp bin. So ist zum Beispiel Samt überhaupt nicht meins und wird es auch nie als Mantel in meinen Kleiderschrank schaffen.

Eins ist jedenfalls sicher: kein anderes Kleidungsstück verbindet die Themen Eleganz, Stilsicherheit und Vielfältigkeit so sehr, wie ein Mantel. Wie ihr die unterschiedlichen Stile gut stylen kannst, wird euch in diesem Beitrag von der Elle verraten.

Ihr seid auf der Suche nach tollen Herbstmänteln? Dann werdet ihr auf jeden Fall hier bei Peter Hahn fündig. Die Auswahl an Herbstmänteln ist groß und ich bin mir sicher, dass hier jeder den passenden Mantel für sich finden wird.

Trenchmäntel im Herbst

Diese klassische Variante gehört ganz klar zu meinen Favoriten und nicht umsonst wird ihr nachgesagt, dass der Trench “das kleine Schwarze” unter den Mänteln ist. Er passt perfekt zu mir und meiner schlichten, meistens auch eher eleganten Art. Und nicht umsonst gehört der Trenchcoat zu den Modeklassikern schlechthin. Mit einer Geschichte von über 100 Jahren hat er sich in der Aufmachung und im Schnitt kaum verändert. Auch das Design hat sich kaum verändert – lediglich der Schnitt hier und da wird leicht angepasst und auch die Materialien variieren leicht. Er sieht super aus zum Rock, zum Kleid, ja auch die sportliche Variante passt perfekt.

Wir alle kennen sicherlich den Klassiker von Burberry, in der doch recht teuren Variante, die es meiner Meinung nach nicht sein muss. Denn der Trench ist schlicht und einfach – das geht definitiv auch unter 1.000 € 😉 Wobei es diesen Klassiker ohne Thomas Burberry, der 1895 den Auftrag der von der Britischen Armee erhielt, einen Militärmantel für den Einsatz im Ersten Weltkrieg zu entwerfen, nicht geben würde.

Der Entwurf von Burberry kam so gut an, dass das erste Modell “Tielocken“ 1909 noch einmal überarbeitet und mit Schulterklappen, Gürtel und D-Ringen ergänzt wurde. Heute ist dieser Modeklassiker (egal ob von Burberry oder anderen Herstellern) nicht mehr wegzudenken. Ihr wollt noch mehr über den Klassiker wissen? Dann schaut doch mal hier vorbei.

Oversize-Mäntel

Auch Oversize-Mäntel sind in diesem Herbst und Winter absolut in. Hier heißt die Devise: je weiter, desto besser. Übergroß und bodenlang, oder nur bis zum Knie … den diversen Varitionen sind keine Grenzen gesetzt. Kunstfell, Wolle, Daunen, breite Reverskragen, hängende Schultern – alles ist möglich bei diesem Stil. Und das gilt nicht nur für die Materialien, sondern auch für die Muster. Ob nun geometrische Formen, große Karos oder Blumen. Hier ist tatsächlich alles möglich.

Die überdimensionalen Schnitte und Längen eignen sich perfekt dazu, um sich wie beim Kokon einer Raupe einzupacken. Ein dicker Pulli, noch eine Strickjacke drüber und der weite Obersize-Mantel – schon ist das Cocooning-Outfit im Zwiebellook perfekt. Perfekt für den Herbst und Winter, denn so hält es warm und Kuschelzeit ist damit garantiert.

Mäntel mit Animal-Prints

Ist dieser “Trend” jemals weg gewesen? Der Leo-Look zumindest nicht – wobei das natürlich nur mein persönliches Empfinden ist. In Berlin sehe ich immer wieder Menschen, die in Leo-Looks gekleidet sind. Ob es nun nur die Schuhe sind, ein Käppie, eine Jacke … aus meiner Vorstellung ist dieser Look nie weg gewesen.

Grundsätzlich nehmen in diesem Herbst aber allgemein die Animal-Prints bei den Styles zu – und so natürlich auch bei den Herbstmänteln. Ob nun Raubkatzen, Schlangen, Zebras – bei den Prints ist alles dabei. Ganz mutige kombinieren diese Mäntel einfarbig und im Lagen-Look mit Prints aus derselben Tierfamilie.

Ich persönlich mag es am liebsten zu einem recht schlichten Look, der durch den Animal-Print dann erst richtig zur Geltung kommt. Wie hier zum Beispiel bei der lieben Mo von Just take a look – Fashion & Lifestyle in Berlin.

Zum kompletten Outfit, bei dem die tolle Hose, in die ich mich auf den ersten Blick bei ihr verliebt habe, kommt ihr hier.

Sie ist die beste Ansprechpartnerin die ich mir vorstellen kann, wenn es darum geht “Wie style ich den Leo-Look perfekt?”. 

Hochwertige Materialien und elegante, aber schlichte Accessoires, machen diesen Look perfekt.

Cape-Mäntel für einen stilvollen Herbstlook

Auch Cape-Mäntel wirken sehr elegant und werten absolut jedes Outfit auf. Auf den Fashion-Shows in London zeigte der Designer Erdem Moralioğlu tolle Capes aus Tweed, die den britischen Stil perfekt wiederspiegelten. Aber auch Burberry und Salvatore Ferragamo zeigen mit ihren Capes tolle Designs.

Ob Edel wie bei Erdem oder klassisch-sportlich in dem Design von Salvatore Ferragamo – Cape-Mäntel sind für alle ein perfektes Fashion-Statement, die ihrem Outfit eine edle Komponente verleihen möchten. Wer ganz besonders auffallen möchte, schnappt sich so eine knallbunte Cape-Variante wie diese von Burberry, die jetzt erst auf der London Fashion Week für die Herbst-Wintertrends 2018/2019 präsentiert wurde.

Und wer es edel aber schlicht von den Farben und den Designs her mag, der wird hier bei Peter Hahn fündig.

Die hier gezeigten Capes findet ihr im Onlineshop von Peter Hahn.

Daunenmäntel

Daunenmäntel sind einfach perfekt für die kühlere Jahreszeit. Sie eignen sich in leichteren Varianten ideal für die Übergangszeit zwischen dem meistens noch recht angenehmen Herbst und dem deutlich kühleren Winter und verleihen sogar den eleganten Looks eine lässige Note. Ob kurz oder lang – sie passen zum sportlichen Outfit, zur schicken Stoffhose im Business oder aber zum zarten Maxikleid. Trotzen Sie dem Winter mit knalligen Farben wie Rot, Orange oder aber auch in einem intensiven Blau.

Auffallen ist im Herbst und Winter definitiv erlaubt – es ist schon trist genug da draußen, wenn die Sonne fehlt.

Die hier gezeigten Daunenmäntel findet ihr im Onlineshop von Peter Hahn.

Was sind denn eure Favoriten für einen warmen und kuscheligen Herbst?

 

18 Kommentare zu “kuschelig und warm durch den Herbst | Herbstmäntel 2018

  1. Avaganza

    Ich gebe zu, ich habe einen Mantel-Tick. Ich habe wohl eine ganze Sammlung an Mänteln 😉 … im Winter trage ich Daunenjacken am Liebsten und ansonsten mag ich ich Leo und rote Mäntel … wobei ich auch einen Klassiker in Kamel im Kleiderschrank habe. Du hast wirklich eine tolle Auswahl zusammengestellt.

    Liebe Grüße
    Verena

    1. Das Leben ist schoen Autor des Beitrags

      Liebe Verena,
      ich bin froh, dass der Mantel-Tick an mir vorbei gegangen ist. Ich habe genug andere 😉
      Mein Daunenmantel wird demnächst rausgeholt, wenn die anderen nicht mehr warm genug sind.
      Ich hatte in diesem Jahr auch schon ein paar Mäntel in der Hand und auch anprobiert – zum Glück haben sie nicht gut gesessen 😉
      Liebe Grüße, Katrin

  2. Orange Diamond Blog

    Hallo Kathrin,

    ich liebe ja Outfit posts und selbst kaufe ich auch mal ab und an etwas Neues! Tatsächlich seit einer Ewigkeit keinen neunen Herbstmantel mehr gekauft! Aber wer weiß, vielleicht wird es noch etwas diesen Herbst? Wenn ich überlege habe ich EINIGE Mäntel zu Hause und die wollen auch wieder getragen werden 🙂

    Dein Outfit mit Mantel und blauer Strumpfhose ist einfach nur schön!

    Liebe Grüße,
    Alexandra von orangediamond.de

    Orange Diamond auf auf Instagram

    1. Das Leben ist schoen Autor des Beitrags

      Liebe Alex,
      dankeschön für deinen Besuch und deinen lieben Kommentar.
      Ich habe bisher auch noch keinen neuen Mantel in diesem Jahr gekauft, auch wenn ich schon einige anprobiert habe … meine Mäntel die ich habe gefallen mir zum Glück so gut, dass es dieses Jahr bisher noch kein neuer geworden ist.
      Zum Glück bin ich da auch oft sehr zeitlos unterwegs, so dass sie einfach länger “in” sind.
      Liebe Grüße, Katrin

    1. Das Leben ist schoen Autor des Beitrags

      Liebe Susi,
      merci für deinen Besuch und Kommentar.

      Ich bin da total bei dir – der Trench geht einfach immer.
      Aber auch die Capes, die in diesem Jahr wieder angesagt sind, mag ich sehr. Sollte ich noch einen sehen, der mir richtig gut gefällt, schlage ich bestimmt noch zu.

      Liebe Grüße,
      Katrin

  3. Daniela Feickert

    Hallo Katrin, danke für deinen ausführlichen Bericht.
    Am liebsten habe ich eigentlich Daunenjacken, weil sie so unglaublich bequem und warm sind, aber manchmal sieht man eben aus ne Wurst darin. Diese Teddyjacken finde ich auch super. Ich bin da auch nicht besonders experimentierfreudig.

    Viele Grüße Daniela von https://travelmixbestager.de/

    1. Das Leben ist schoen Autor des Beitrags

      Hallo Daniela,
      leider stimme ich dir da absolut zu – in vielen Daunenjacken sieht man aus wie gewollt und nicht gekonnt.
      Ich habe mir letztes Jahr so eine ultra-leicht-Variante geholt und bin sehr zufrieden damit. Den anderen Mantel, in dem ich immer schwanger aussah, habe ich verbannt 😉
      Liebe Grüße, Katrin

  4. Alice Christina

    Ja, das war auch absolut ein Sommer nach meinem Geschmack 😉 Ich bin aber auch absolut ein Sommerkind. Für mich kann es echt nicht zu warm sein 😀

    Momentan kommt man im Herbst wirklich nicht um den Zwiebellook drumherum. Aber wie jedes Jahr, freue ich mich im Herbst auch auf die schönen Mäntel. Trenchcoats finde ich besonders schön. Heuer hat es mir Animal Print auch besonders angetan 😉

    Lieben Gruß,
    ❤ Alice von https://alicechristina.com

  5. Eva

    Hallo Katrin,

    Ich bin immer kein Fan von Mänteln gewesen, da ich sehr viel mit dem Fahrrad unterwegs bin.
    Die länge von deinem Mantel hat mich zu einem Umdenken bewogen, denn mann muss ja nicht immer Fahrrad fahren.
    Ich werde auch mal bei Petre Hahn schauen.

    Eva

  6. Mo

    Liebste Katrin,

    vielen lieben Dank für Deine Erwähnungen und die Verlinkungen. Ich freue mich sehr darüber.
    Und was soll ich noch sagen, meine absoluten Faves sind natürlich die kuscheligen Modelle im Animalprint , smile …
    Oh Wunder!
    Aber auch Mäntel im Teddy – Look gefallen mir, genauso wie der Klassiker – der Trenchcoat. Ihn kann ich natürlich zu allen Outfits stylen. Klar ist Burberry da ganz weit vorne und wenn man ein nicht so kostspieliges Exemplar möchte, ist ein Second-Hand-Store eine gute Alternative. Doch genauso sind viele Modelle aus dem High-Street-Segment richtig super und bringen die Kreditkarte nicht zum Glühen.
    Dein Mantel gefällt mir auch total super – ich sollte wohl auch noch mal bei Peter Hahne schauen. Danke auch für diesen Tipp von Dir.
    Ganz viele liebe Grüße

    Mo
    http://www.just-take-a-look.berlin

    1. Das Leben ist schoen Autor des Beitrags

      Liebe Mo,
      vielen Dank für deinen Besuch und Kommentar.
      Du bist für mich eine Frau, die einfach einen tollen Style hat. Du kannst gefühlt alles tragen und bist da nicht so klassisch unterwegs. Das mag ich an dir total gerne. Vermutlich, weil wir so gegensätzlich sind.
      Ich drück dich,
      Katrin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen