Review: Zen-of-Nature – Stammzellenhautpflege im Test

Bereits in zwei vorherigen Artikeln – Zen-of-Nature – ein Naturkosmetikunternehmen aus Hamburg und im Interview: Zen-of-Nature – das Naturkosmetikunternehmen aus Hamburg könnt ihr Informationen und meine Begeisterung zu diesem Hautpflegelabel nachlesen.

Seit Ende Oktober 2017 habe ich die drei Produkte der Zen-of-Nature-Reihe jetzt intensiv unter die Lupe genommen und möchte euch einen Einblick geben: einen Einblick was die Produkte genau ausmacht, wie ich sie vertrage und was ich von ihnen halte.

Zusammensetzung der Inhaltsstoffe

Schaut man sich die INCI-Liste an (gemeint ist die International Nomenclature of Cosmetic Ingredients und heißt übersetzt so etwas wie Liste der Inhaltsstoffe) ist diese in der Regel immer gleich aufgebaut: zuerst sind die Basisstoffe enthalten, die die Grundlage jeder Creme, jedes Waschgels, jedes Shampoos etc. bilden. Spezielle Wirkstoffe die in Produkten eingesetzt werden, um zum Beispiel Fältchen zu mildern oder zu glätten, finden wir dann in der Regel im Mittelfeld dieser Auflistung.

Sogenannte Hilfsstoffe sind oft ebenfalls in der Hautpflege enthalten – sie verleihen dem Produkt zusätzliche Eigenschaften, aber selten der Haut. In der herkömmlichen Kosmetik sind sie oft schon oben bei den Basisstoffen aufgelistet, normalerweise sollten sie aber recht weit unten stehen. Ebenso wie die Farb- und Duftstoffe, die zum Schluss aufgelistet werden. Farbstoffe sind immer an dem Zusatz CI und 5 Ziffern erkennbar, Düfte werden oft gesammelt nur mit “Parfume” aufgelistet und synthetische Konservierungsstoffe sind oft Parbene und sind erkennbar an der Endung –paraben.

Wie ich bereits im Interview-Artikel erwähnt habe, verwendet Zen-of-Nature nach eigenen Angaben nur die besten natürlichen Inhaltsstoffe in Verbindung mit einer sinnvollen Zusammenstellung biotechnischer Wirkstoffe. Sie sind hochkonzentiert, hautidentisch, natürlich, leistungsstark, schützend und regenerativ.

Die Basisstoffe der Zen-of-Nature-Produkte sind Squalen und Neutralöl. Weiterhin enthalten sind pflanzliche Stammzellen und Hyaluron.

Squalan ist der wahrer Alleskönner:

  • es bewahrt die Haut vor Feuchtigkeitsverlust und verhindert die Oxidation hauteigener Fette,
  • lässt sich sehr gut verteilen und sorgt somit für ein tolles Hautgefühl und
  • transportiert Wirkstoffe und sorgt dafür, dass das Pflegeprodukt besser in die Haut einzieht.

Squalan kann somit freie Radikale in molekularen Sauerstoff umwandeln.

Hyaluron ist ebenfalls so ein wahres Wunder in der Hautpflege. Im Fachgebrauch wird es auch Kittsubstanz genannt und befindet sich vor allem in der Lederhaut, die zwischen Oberhaut- und Unterhaut liegt. Niedermolekulares Hyaluron kann durch seine niedrige Molekularstruktur tief in die Haut eindringen und dort ein Depot an Feuchtigkeit aufbauen, wodurch sich die Haut aufpolstert. Hochmolekulares Hyaluron bleibt durch seine hohe Molekularstruktur auf der Haut und bildet einen optimalen Feuchtigkeitsschutz für den Tag.

Früher wurde Hyaluron vorwiegend aus Hahnenkämmen gewonnen. Das Eiweiß daraus konnte jedoch nicht ganz vollständig beseitigt werden. Viele Menschen erlitten nach der Behandlung mit tierischem Hyaluron allergische Reaktionen, die bis zu einem allergischen Schock führen konnten.

Heute wird Hyaluron durch ein biotechnologisches Verfahren gewonnen. In diesem Verfahren werden Proteine aus Hefe fermentiert. Dieses Hyaluron ist wesentlich reiner als ein mit tierischen Ausgangsstoffen gewonnenes Hyaluron und löst somit so gut wie keine Allergien oder Hautirritationen aus. (Quelle: Navigation-Medizin, Dr. Lautenschläger, Publikation spezielle Wirkstoffe, entnommen: Zen-of-Nature)

Zen-of-Nature – die lifting-Serie

Die Lifting-Serie von Zen-of-Nature beinhaltet derzeit 3 Produkte:

  • Mizellenwasser
  • Lifting Serum
  • Lifting Creme.

Alle 3 Produkte sind sorgfältig aufeinander abgestimmt und harmonieren sehr gut in der Anwendung.

Zen-of-Nature | lifting Mizellenwasser

Das Mizellenwasser aus der lifting-Serie nutze ich morgens und abends nach der Gesichtsreinigung. Mein Make-up nehme ich in einem ersten Schritt mit einem intensiveren Reiniger vom Gesicht und nutze erst im zweiten Schritt das Mizellenwasser.

Hauptbestandteil des Mizellenwassers ist Wasser, das mit Tensidmolekülen namens Mizellen versetzt wird. Gelangen diese in Kontakt mit der Gesichtshaut, gelingt es ihnen mühelos, sie von jeglichem Schmutz zu befreien. Mizellenwasser kann aber auch milde, feuchtigkeitsspendende Substanzen beinhalten, die mit pflanzlichen Extrakten und Mineralien kombiniert werden. Es gibt sogar spezifische Formeln für empfindliche, fettige oder irritierte Haut. Quelle: artimondo

Mizellwasser wird nachgesagt, dass es den Schmutz von der Haut wie einen Magneten zieht. Aufgrund ihrer geringen Größe dringen Mizellen in die tiefen Hautschichten ein und schleusen damit auch Wirkstoffe in die unteren Hautschichten ein. Wenn ihr also ein Mizellenwasser verwendet, dann bitte eins ohne viele unnötige, und leider auch oft für die Haut schädliche, Zusatzstoffe. Zen-of-Nature nutzt für ihr Mizellenwaser einen vollgepackten Wirstoffkomplex aus Vitaminen, Stammzellen und Hyaluron.  Das Ganze soll dann mithilfe der Mizellentechnologie tief in die Haut eindringen und dort sen pflegende Wirkung entfalten.

Diese Wunderwirkung kann ich persönlich nicht bestätigen – es reinigt und erfrischt  und pflegt meine Haut. Ich vertrage es sehr gut und finde den Duft, auf den ich im Interview auch näher eingegangen bin, sehr toll.

Das Mizellenwasser von Zen-of-Nature ist für alle Hauttypen geeignet, da kein austrocknender Alkohol verwendet wird. Und das möchte ich auf jeden Fall positiv hervorheben, denn es ist eine absolute Seltenheit. In vielen Reinigungsprodukten, auch Gesichtslotionen, ist leider Alkohol enthalten. Da er austrocknende Eigenschaften hat, finde ich ihn in einer Gesichtsreinigung und Hautpflege nicht sonderlich passend gewählt als Inhaltsstoff.

Inhaltsstoffe

bioenergetisiertes Mineralisiertes Wasser (Aqua), pflanzlicher Feuchtigkeitsspender (Pentylene Glycol Natural), pflanzliche Tenside (Decyl Glucoside), Provitamin B5 (D Panthenol), Nunatak® pflanzlicher Stammzellenwirkstoff (Saponaria Pumila Callus Culture Extract, Isomalt, Lecithin, Aqua),Vitamin C (Natrium Ascobyl Phosphat), Samen aus der indischen Mattenbohne, pflanzliche Alternative zu Retinol (Vitamin A Prot),Niedermolekulares Hyaluron Biotec
(Sodium Hyaluronate),Echtes ätherisches Lotus-Öl (Nelumbo Nucifera),Milchsäure (Lactic Acid)

Das Mizellenwasser ist hier zum Preis von 39€ erhältlich.

Zen-of-Nature | Lifting Serum

Nach dem Mizellenwasser nutze ich morgens und abends das Lifting Serum. Bei einem Serum handelt es sich ja (im Idealfall) um ein Konzentrat mit einem Powerpaket an Wirkstoffen. Die Konsistenz ist hier ganz leicht, deutlich dünner als die Lifting Creme und milchig-transparent.

Auch hier ist das Versprechen von Zen-of-Nature hoch. 

Es leistet deutlich mehr als herkömmliche Seren, da es gleichzeitig verjüngt, vitalisiert, regeneriert und schützt.

 

Diese enorme Wirkung macht das Lifting-Serum so einzigartig. Es vitalisiert Ihre Gesichtshaut, indem es die Zellneubildung nachhaltig anregt und die Lebensdauer bestehender Zellen verlängert. Es regeneriert die Hautzellen durch Entgiftung und steigert deren Feuchtigkeitsgehalt. Zusätzlich schützt das Gesichtsserum vor Umwelt-Stressfaktoren, DNA Schäden oder UV bedingten Alterungsprozessen.

 

Das Ergebnis des Lifting Serums ist eine sichtbare Straffung und Festigung der Haut, sowie ein deutlich verfeinertes Hautbild. Dies geschieht sanft biologisch und langanhaltend mit Hilfe einer Kombination aus natürlichen Inhaltsstoffen und 100 Prozent pflanzlichen Hightech Wirkstoffen.

Für die “liftende” Wirkung des Serums ist eine Hightech-Wirkstoffkombination aus drei pflanzlichen Stammzellen verantwortlich: Nunatak-, und Symphytumstammzellen ergänzen sich in ihrer Wirkung ideal. Die Stammzellen unserer menschlichen Haut werden so geschützt und angeregt. Hyaluron und der Hyaluron Booster Hydranov, stärken das Bindegewebe der Haut, polstern sie Haut auf und minimieren Fältchen. Durch die Bildung von Feuchtigkeits-Depots dringen diese auch in die tiefen Hautschichten. Gleichzeitig stärken und glätten sie die Haut. 

Die Anwendung ist dank des kleinen Pumpspenders sehr einfach. 2-3 Pumpstöße reichen für mein Gesicht, Hals und Dekolletee aus. Und dank des ausgewogenen Wirkstoffkomplexes ist es auch nicht nötig, sein Gesicht mit übermäßig viel Produkt “zuzuklatschen”. Nach dem Auftragen zieh es reicht schnell ein und hinterlässt ein tolles, angenehmes Hautgefühl. Meine Haut fühlte sich ganz zart und weich an. Und der Lotus-Duft ist natürlich eine tolle Ergänzung. 

Das Lifting Serum übernimmt die vitalisierende und straffende Aufgabe für die Haut und wird idealerweise im Anschluss durch die Lifting Creme ergänzt.

Auch das Serum ist wieder für alle Hauttypen geeignet. Besonders gut ist es aber auch bei Problemhaut die zu Unreinheiten neigt, oder auch bei öliger oder zu Rötungen neigender trockenen Haut geeignet.

Das Serum beinhaltet 30ml und kostet 119€ – erhältlich ist es hier über den Onlineshop.

Inhaltsstoffe

bioenergetisiertes mineralisiertes Wasser (Aqua),Provitamin B5 (D Panthenol), antimikrobieller Feuchtigkeitsspender (Pentylene Glycol Natural), feuchtigkeitsspender Dermosoft ® 1388 Eco
(Aqua, Glycerin, Sodium Levulinate, Sodium Anisate), Snow Algae (Coenochloris Signiensis Extract, Maltodextrin, Lecithin, Aqua), liposomale Wirkstoffkombination aus Mariendiestel und Carnosin (Ameliox – Lecithin, Carnosine, Tocopherol, Silybum Marianum, Glycerin, Alkohol, Aqua), Anti Aging Wirkstoff Schweizer Gartenkresse Extrakt (Detoxophane – Lepidium Sativum Sprout Extract, Lecithin, Glycerin, Aqua),Rotalgenextrakt Hydranov Pa (Aqua, Phenethyl Alcohol, Sodium Carrageenan), Stammzellenextrakt des Beinwells (Symphytum Officinale Root Cell Extract, Isomalt, Lecithin, Sodium Benzoate, Aqua), Stammzellenextrakt des Seifenkrauts
(Nunatak® – Saponaria Pumila Callus Culture Extract, Isomalt, Lecithin, Aqua),Stammzellenextrakt der Arganbaumsprossen (Argania Spinosa Sprout Cell Extract, Isomalt, Lecithin, Sodium Benzoate, Aqua), Neutralöl (Tricaprylin), natürlicher Verdicker Amaze XT polymer (Dehydroxanthan Gum), feuchtigkeitsregulierender Wirkstoff Dermosoft GMCY (Glyceryl Caprylate), natürliches Vitamin E (Tocopherol), niedermolekulares Hyaluron Biotec (Sodium Hyaluronate), echtes ätherisches Lotus-Öl (Nelumbo Nucifera), Milchsäure (Lactic Acid)

Zen-of-Nature | lifting Creme

Die lifting Creme von Zen-of-Nature macht keine Unterscheidung zwischen der Anwendung für tagsüber oder abends. Sie besitzt hochwertige und pflegende Eigenschaften und soll die Gesichtshaut bei der zusätzlichen Straffung unterstützen. 

Ebenso wie das Serum enthält auch die lifting Creme Wirkstoffe aus 3 pflanzlichen Stammzellen und ein pflegendes Wirkstoff-Paket, zu dem auch Snow Algen, Hyaluron und der Hyaluron-Booster “Hydranov” gehören.

Die Creme ist weiß und recht leicht von der Konsistenz her. Sie lässt sich gut verteilen und zieht sehr gut und vorallem auch recht schnell ein. Sie versorgt die Haut mit wohltuenden Ölen, Feuchtigkeit und sorgt für ein angenehmes feines Hautbild. Auch hier ist weider der leichte Duft von echten Lotusblüten enthalten. Ich finde ihn sowohl morgens als auch abends sehr angenehm, da er nicht penetrant ist und auch recht leicht verfliegt.

Das lifting Serum und die lifting Creme verstärken sich in ihrer Wirkung, ergänzen sich sehr gut und sind perfekt aufeinander abgestimmt.

Die Lifting Creme beinhaltet 30ml und kostet 88€. Erhältlich ist sie hier im Onlineshop.

Inhaltsstoffe

bioenergetisiertes mineralisiertes Wasser (Aqua), Neutralöl (Tricaprylin), bio Kakaobutter (Oleum Cacao), Emulgator Montanow TM 68 (Cetearyl Alkohol, Cetearyl Glucoside), Emulgator Lanette® N (Cetearyl Alkohol, Sodium Cetearyl Sulfate), Feuchtigkeitsspender Dermosoft ® 1388 Eco
(Aqua, Glycerin, Sodium Levulinate, Sodium Anisate), Snow Algae (Coenochloris Signiensis Extract, Maltodextrin, Lecithin, Aqua), Rotalgenextrakt Hydranov Pa (Aqua, Phenethyl Alcohol, Sodium Carrageenan), Stammzellenextrakt des Beinwells (Symphytum Officinale Root Cell Extract, Isomalt, Lecithin, Sodium Benzoate, Aqua), Stammzellenextrakt des Seifenkrauts
(Nunatak® – Saponaria Pumila Callus Culture Extract, Isomalt, Lecithin, Aqua), Stammzellenextrakt der Arganbaumsprossen (Argania Spinosa Sprout Cell Extract, Isomalt, Lecithin, Sodium Benzoate, Aqua) niedermolekulares Hyaluron Biotec (Sodium Hyaluronate), echtes ätherisches Lotus-Öl (Nelumbo Nucifera) Milchsäure (Lactic Acid)

Zen-of-Nature | mein Fazit

Mir gefallen alle 3 Produkte der Zen-of-Nature Lifting-Serie sehr sehr gut. Ich habe sie hervorragend vertragen und habe gerade in der Kombination vom lifting Serum und der lifting Creme gemerkt, dass diese beiden Produkte meiner Haut unwahrscheinlich gut getan haben.

Ich tue mich immer schwer meine Haut nach der Anwendung von Cremes zu beschreiben, da ich keine Problemhaut habe und somit fast alles vertrage. Und da ich von der Festigkeit & Co. her noch sehr gute Haut habe, passiert da natürlich auch nichts Weltbewegendes bei mir.

Was ich aber auf jeden Fall sagen kann, dass meine Haut frischer aussah, ja teilweise würde ich es sogar als ein Strahlen bezeichnen. Am Anfang dachte ich, dass ich mir das einbilde, habe aber meine Haut “beobachtet” und kann es definitiv bestätigen – ein verleiht ein ebenmäßigeres Hautbild und bringt sie zum Strahlen. Natürlich kann ich das nur für meine Haut bestätigen. Jede ist anders beschaffen …

Bei täglicher Anwendung reicht das lifting Serum und die lifting Creme ca. 3-4 Monate, das Mizellenwasser hat bei mir deutlich länger angehalten. Das habe ich allerdings auch nicht täglich benutzt.

Zen-of-Nature | Hintergrund zu Verkaufspreisen

Natürlich ist der Preis nicht ohne. Auch wenn ich die Produkte zur Verfügung gestellt bekommen habe (statt einer Bezahlung für die Veröffentlichung meiner Posts) habe auch ich große Augen bekommen. Ich gönne mir gerne mal etwas hochwertigere und teure Produkte – in der Preiskategorie allerdings selten. Und da ich weiß, dass meine Leser den Preis natürlich genauso hinterfragen wie ich, habe ich bei Zen-of-Nature zur Zusammensetzung der Preise nachgefragt.

Barbara Uhsadel, die Firmengründerin, war so lieb und hat natürlich promt darauf geantwortet: 

Der relativ hohe Preis ist in der hohen Konzentration und der hohen Anzahl von Wirkstoffen begründet. Angefangen mit den teuersten, nämlich den drei pflanzlichen Stammzellen, erreichen wir schon eine vierstellige Summe Einkaufspreis pro Kilo, ebenso bei den Snow Algen.
Und wir verwenden immer mehr als die Mindestmengen. Dagegen sind Hyaluron und Hyaluronbooster, die eine Feuchtigkeitsschutz auf der Haut und ein Feuchtigkeitsdepot in der Haut bilden, schon fast relativ günstig.
Und unseren weiteren Wirkstoffe wie Ameliox oder Detoxsophane kosten ebenso. 
Die Verpackung aus Mironglas ist umweltfreundlich, allerdings auch teurer als Plastik. Bei Plastik besteht außerdem immer die Gefahr, dass Weichmacher in das Produkt abgegeben werden.
Sie sehen, dass wir unsere Produkte vergleichsweise günstig finden.
Zen-of-Nature | Starter-Set

Damit ihr nicht die berühmte “Katze im Sack” kauft, ist im Onlineshop von Zen-of-Nature ein Starter-Set erhältlich. Es enthält das Lifting Serum sowie die Lifting Creme in kleineren Probiergrößen. Beide Produkte reichen ca. 14 Tage.

Das Starter-Set kostet 55€ und beinhaltet gleichzeitig einen Gutschein in Höhe von 30€, der sofort mit in den Warenkorb gelegt wird. Das Starter-Set kostet somit dann nur noch 25€. Vielleicht ist es ja eine Überlegung für den einen oder anderen Wert, was die Naturkosmetik der Luxusklasse aus Hamburg so kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen