(Herbst-) und Winterrezepte mit Wirsing, Rosenkohl & Co.

Am 01. März war der meteorologische Frühlingsanfang und da komme ich jetzt um die Ecke mit tollen Rezeptempfehlungen für Winter Rezepte. Ganz einfach: letzte Woche war es knackig kalt in Berlin. So kalt, dass sogar ich alt absolute Nicht-Mützen-Liebhaberin diese aus dem Schrank gekramt hat. Ich bin dick eingemummelt unterwegs gewesen – Mütze, dicker Schal, der kaum Luft zum Atmen gelassen hat, Handschuhe. So wie sich das also im Winter gehört. Und was mache ich bei kalten Temperaturen gerne? Tee trinken und Suppe schlürfen …

Seit gestern Abend schneit es in Berlin … herrlich! Es ist zwar etwas wärmer geworden, Schnee mag ich jetzt aber trotzdem nicht. Da ist mir die Idee gekommen, euch doch für die letzten Tage im Winter 2018 noch ein paar tolle Rezepte zum Nachkochen mit auf den Weg zu geben. Und viele Rezepte davon genießen sich im Frühling auch genauso gut.

saftiges Schweinefilet auf Rahmwirsing

Wirsing erfreut sich in der Tat am meisten der Popularität im Herbst und Winter – auch wenn es ihn das ganze Jahr über zu kaufen gibt. Ich persönlich bringe ihn auch eher mit einem Eintopf oder als geschmortes Gemüse in Verbindung, als im Salat. Aber auch das ist möglich und so ist Wirsing individuell einsetzbar.

Nahe legen möchte ich euch hier jedoch ein Rezept von Janina, die mich mit leckeren Rezepten auf Ihrem Blog “kleines Kulinarium” versorgt. Zum Rezept für saftiges Schweinefilet auf Rahmwirsing gelangt ihr hier.

@ kleines Kulinarium

Kartoffel-Wirsing-Suppe mit Speck

Wo wir schon beim Thema Wirsing sind und ich das Thema Eintopf ja schon in die Runde geworfen habe, kommt hier zwar kein Rezept für einen Eintopf, dafür aber für eine Suppe. Ein Eintopf ist wie eine vollständige Mahlzeit zu sehen und köchelt in der Regel mehrere Stunden mit Fleisch und mehreren Gemüsesorten vor sich hin –  die Konsistenz ist daher auch dicker als die einer Suppe.

Bei der Suppe von Janina läuft mir schon beim Anblick das Wasser im Mund zusammen. Diese werde ich auf jeden Fall so schnell wie möglich nachkochen.

@ kleines Kulinarium

Für alle, die ebenfalls Hunger bekommen und neugierig sind, wie das mit dem Nachkochen funktioniert klicken sich einmal hier entlang zum Rezept.

Penne mit getrockneten Tomaten und Wirsing

Wie unschwer zu erkennen ist, bin ich ein Fan von Wirsing, so dass es nicht wundert, dass ich auch das Pasta-Rezept von Juli, die den Blog “Naschen mit der Erdbeerqueen” betreibt, veröffentlicht hat.

@ Naschen mit der Erdbeerqueen

Zum kompletten Rezept gelangt ihr hier.

Rote-Beete-Rahmsuppe

Es gibt wenig, was ich nicht esse – es sei denn, es ist super fettig. Rote Beete liebe ich – in vielen Varianten. Ob nun als Salat, als Saft oder aber als Supe.

@ kleines Kulinarium

Janina hat nicht nur tolle Rezepte mit Wirsing, nein auch mit Rote Beete kann sie dienen 😉 Das Rezept ist recht einfach, die Zutaten fast überall erhältlich und dann geht’s auch schon an’s genießen. Hier kommt ihr zum Rezept. Viel Spaß beim Löffeln. 

Zitronen-Kichererbsen-Suppe

Bei Johanna vom Blog Liebesbotschaft habe ich das leckere Rezept mit der Zitronen-Kichererbsen-Suppe entdeckt. Kichererbsen sind ja auch eine tolle Sache. Humus geht zum Beispiel immer – oder aber auch Kichererbsen im Salat. Aber in der Suppe sind sie auch super lecker. 

@ Liebesbotschaft

Allein beim Anblick läuft mir schon das Wasser im Mund zusammen. Geht es euch ähnlich? Hier geht es zum Rezept.

cremige Pastinakensuppe

Lange Zeit war dieses Knollengemüse wie vom Erdboden verschwunden. Bis zum 18. Jahrhundert wurde viel damit gekocht – bis die Kartoffel Einzug gehalten und die Pastinake aus den Töpfen verbannt hat. Aus dem Wurzelgemüse lassen sich tolle Eintöpfe, Suppen und leckere Pürees zubereiten.

@ Naschen mit der Erdbeerqueen

Das hat sich auch Juli gedacht und auf ihrem Blog das Rezept für eine leckere Pastinakensuppe online gestellt. Ich sehe das Wurzelgemüse nicht in jedem Supermarkt – aber es begegnet mir sehr oft. Haltet einfach mal Ausschau danach. Hier könnt ihr die genauen Zutaten und die Anleitung nachlesen.

orientalische Brokkoli-Suppe mit Kokos

Orientalisch liest sich doch schon mal gut. Mit weiteren Zutaten wird der Brokkoli zu einer exotischen Suppe kreiert, was mir sehr gut gefällt. Das Auge ist ja schon mal mit und hierfür gibt es 100 Punkte von mir.

@ Filizity

Wer weiteren Zutaten wie Kokosmilch, Pinienkernen und Curry nicht abgeneigt ist, sollte sich unbedingt mal das genaue Rezept anschauen, das Filiz auf ihrem Blog “Filizity” zusammen gestellt hat. Dafür klickt ihr euch einfach hier entlang.

Feldsalat mit Orangenvinaigrette und karamellisierten Walnüssen

Der Winter hat trotz seiner unangenehmen Temperaturen viel Vielfalt für den Gaumen zu bieten. Neben tollen Suppen und Eintöpfen auch leckere Salate. Wie zum Beispiel dieses “Exemplar” hier mit Feldsalat, karamellisierten Walnüssen, Orangenfilets und einer leckeren Ornagenvinaigrette.

@ kleines Kulinarium

 

Das komplette Rezept findet ihr hier.

warmer Kürbissalat mit Orangen,
Wirsing und Linsen

Die Kürbissaison ist zwar schon fast vorbei – oder anders gesagt – sie ist schon vorbei. Bei dem einen oder anderen türkischen Gemüsehändler sehe ich aber immer noch Kürbis, so dass ich einfach mal so frei bin und auch noch das eine oder andere Kürbisrezept mit aufnehme. 

@ Naschen mit der Erdbeerqueen

Wie zum Beispiel dieses hier von Juli, die eine ganz tolle Kombination aus Kürbis, Orangen, Wirsing und Linsen zusammen gestellt hat. Super lecker finde ich. Müsst ihr unbedingt ausprobieren! Mögt ihr Kürbis auch so sehr wie ich? Dann einmal hier entlang zum Rezept.

herzhafter Salat mit Feldsalat, Speck und Champignons

Eine andere leckere Variante mit dem leckeren Feldsalat gibt es bei Andrea auf ihrem Blog “cook and bake with Andrea”. Sie hat uns ein Rezept mit Feldsalat, Champignons und Speck gezaubert. Auch eine sehr, sehr leckere Variante für den Winter.

@ cook and bake with Andrea

Zum detaillierten Rezept geht es hier entlang.

Salat mit Ofenkürbis, Birne und Granatapfel

Yummi … alleine schon beim Schreiben kriege ich Hunger. Ofenkürbis, Birne und Granatapfel … alles was ich liebe. Ist bei mir tatsächlich auch keine große Kunst – meine Ma hatte früher selten Probleme, dass ich irgendetwas nicht esse.

@ cook and bake with Andrea

Auch dieses Rezept gibt es bei Andrea auf dem Blog zu entdecken – und dafür geht es hier entlang.

Rosenkohlsalat mit karamellisierter Nashi-Birne
und Walnüssen

Rosenkohl hatten wir bisher noch gar nicht in dieser Rezeptsammlung – und Zeit wird es. Denn dieses Gemüse gehört und Herbst und Winter wie das Atmen dazu und ist super lecker und gesund. Erst recht noch mit dieser interessanten und fruchtigen Kombination mit den karamellisieten Nashibirnen und den gerösteten Walnüssen.

@ Mary Loves

Gefunden habe ich es bei Maria auf ihrem Blog “Mary Loves”. Hier klickt ihr euch zum Rezept.

Grünkohl-Tahini-Falafel-Bowl

Grünkohl ist bei mir so ein “Kandidat”, der muss gut gewürzt sein, sonst könnte ich ihn recht leicht verschmähen. Wobei ich immer etwas Pepp im Essen brauche – oftmals auch nur einfach etwas mehr Salz oder frische Kräuter. Geschmack muss es halt haben 😉

@ Liebesbotschaft

Die sogenannten Buddha Bowls sind der Trend schlechthin. Liest sich ja auch viel trendiger, als einfach bunt gefüllte Schale – wobei es ja aber nichts anderes ist. Oftmals braucht gesundes Essen einen peppigen Namen, damit die Menschen es wieder als in empfinden. Schon merkwürdig, oder? Den Kombinationen sind keine Grenzen gesetzt, ob nun zum Frühstück, zum Mittag, Abendessen … vegan, vegetarisch oder mit viel Fleisch, ganz bunt … was auch immer.

Auf dem Blog “Liebesbotschaft” habe ich dieses leckere Rezept mit Wirsing, Tahini und Falafeln gefunden. Tahini ist übrigens eine recht bittere Sesampaste – die wird in diesem Rezept als Dressing genutzt. Müsst ihr unbedingt probieren! Hier geht’s zum Rezept.

deftiges Schweinegulasch mit Rotkohl, Kartoffeln und Sellerie

Wer es richtig deftig im Winter mag, der ist mit dem Rezept vom Blog “Die Küche brennt” genau richtig. Rotkohl könnte ich auch fast jeden Tag in mich reinlöffeln – gleich morgens schon, da ich gerne herzhaft esse. 😉 mache ich aber selten, es kocht niemand frischen Rotkohl für mich – außer meine Ma zu Weihnachten. Für mich allein bin ich ehrlich gesagt zu faul dazu.

@ die Küche brennt

Wer Lust auf’s Nachkochen hat, ist hier genau richtig. Ich komme auch gerne zum Essen vorbei. 😉

weißer Glühwein mit Weißwein und Apfelsaft

Zugegeben, die Weihnachtszeit ist vorbei. Die Winterzeit aber noch nicht. Weißbrawein ist immer eine gute Idee – auch der weiße Glühwein, nach einem langen Spaziergang am Abend.

Zum Abschluss gibt es daher hier das Rezept von Juli zu entdecken – und natürlich auch zum Nachbrauen. Ich finde, solch ein süffeliges Getränk geht einfach immer.

@ Naschen mit der Erdbeerqueen

Ich freue mich, wenn ihr in dieser Rezeptsammlung fündig werdet, ihr Spaß am Nachkochen und genießen habt. Und natürlich freue ich mich auch, wenn ihr mir verratet, was ihr euch zum Nachkochen rausgepickt habt. Vielleicht ist ja die eine oder andere Anregung für euch dabei.

2 Kommentare zu “(Herbst-) und Winterrezepte mit Wirsing, Rosenkohl & Co.

  1. Sissi

    Eine schöne Sammlung – ich liebe solche Blicke über den Tellerrand in andere Blogs! Die Zitronen-Kichererbsen-Suppe ist genau mein Ding und wird heute nachgekocht.

    XOXO

    Sissi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen