Ladies-Night im #Vapiano

Heute möchte ich euch einmal über eine Themenreihe vom Vapiano informieren. Und zwar handelt es sich um die Ladies-Night.

Was könnt ihr euch darunter nun aber vorstellen?

Das Vapiano bietet das Ambiete, sowie die passende Kulinarik dazu. Und du mit deinen Mädels oder einfach nur der besten Freundin, bildest das Mädelsgespann.  Und so ist der perfekte Mädelsabend, also die Ladies-Night im Vapiano, perfekt!

Je nach Stadt und Vapiano gibt es hier nun unterschiedliche Vorgehensweisen:

  • in Berlin z. B. muss man vorab reservieren bzw. an eins der Vapiano-Läden eine E-Mail schreiben und einen Tisch reservieren; hierbei muss angegeben werden, mit wie vielen Mädels man vorbei kommen möchte; erst kurz vorher erhält man eine E-Mail zurück und weiß so, ob es mit der Reservierung geklappt hat oder nicht – da der Andrang in Berlin wohl so groß ist, wurde dieses Verfahren eingerichtet und es entscheidet das Los!
  • in anderen Vapinos wie z. B. in Duisburg, geht man einfach hin und gut … hier ist keine Reservierung erforderlich und gefühlt ist der ganze Laden für die Ladies-Night reserviert.

Das genaue Datum der stattfindenden Ladies-Night kann immer der Homepage entnommen werden.

Das Prinzip aus Duisburg gefällt mir persönlich besser – das Berliner-Prinzip finde ich ganz schön angestrengend. Ich war bisher zwei Mal zu einer Ladies-Night und meine erste war sehr, sehr unkoordiniert. Das Bewerbungsverfahren sehr undurchsichtig, da ich Mails von zwei Absendern mit unterschiedlichen Informationen erhielt und bis zum Abend selbst gebangt habe, ob es denn nun klappt oder nicht.

Beim zweiten Mal war es auch irgendwie komisch. Ich hatte angefragt, ob die Ladies-Night auch im neueröffneten Vapiano am Alexanderplatz stattfindet und habe daraufhin keine Antwort erhalten. Lediglich kurz vorher eine Mail, dass es diese Mal leider nicht mit einer Reservierung geklappt hat. Hm … zum Glück ist diese zum Glück beim zweiten Mal über eine Freundin gelaufen, die Glück mit der Reservierung hatte.

Die Ladies-Night im September fand nun am Montag, den 08. September statt. Gemeinsam mit meiner Freundin “stürmte” ich das Vapiano in der Mittelstraße in Berlin. Beim letzten Mal war ich zur Ladies-Night am Potsdamer Platz. Oh je, war das gruselig … nicht vom Personal her – die beiden jungen Männer, die uns da betreut haben, waren super super nett. Nein, der Laden war brechend voll … einige Mädels haben über eine halbe Stunde für ihr Essen angestanden, ich stand 20 Minuten an um meine Pizza zu bestellen, um dann gesagt zu bekommen, dass sie nicht nachkommen mit den Pizzen und erst einmal eine Pause einlegen müssen. Gut, das war aber zum Glück beim letzten Mal. Dieses Mal war das Vapiano herrlich ruhig als wir eintrudelten. Ein Segen für mich nach der letzten Erfahrung.

Auf der ersten Etage war der Lounge-Bereich schön hergerichtet für ca. 30 reservierte Plätze zur Ladies-Night. Da wir nur zu zweit waren, wurde und auch “nur” ein kleiner Tisch zugewiesen. Zugegeben, er hätte einen Tick größer ausfallen können, was gerade später beim Essen besser gewären wäre. Aber ja, man muss nicht immer alles haben 😉

20140908_171345Zur Begrüßung gab es einen Hugo alkoholfrei oder mit Alkohol. Zusätzlich kann man auswählen, ob es Bruschetta oder ein Dessert auf’s Haus gibt. Wir haben uns beide für das Dessert entschieden und sind dann los um uns unser Essen auszusuchen.

20140908_172427Da das Vapiano zu unserer Ankunft noch angenehm leer und nicht so überfüllt wie sonst oft war, ging es mit der Bestellung des Essens super fix. So haben wir unsere Pizza und Calzone bestellt und haben kurz gewartet um uns dann gierig auf unser Essen zu stürzen.

20140908_174802Puh, waren wir platt und vollgefuttert danach. Aber mei, das super leckere Dessert, was wir uns augesucht haben, ging nachtürlich noch rein. Entschieden hatten wir uns für die CREMA DI FRAGOLA (cremige Mascarpone mit frischen Erdbeeren). Einfach nur göttlich! 🙂

20140908_183724Und zum Schluss gab es noch eine schöne Goodie-Bag. Kann es etwas Tolleres für uns Mädels geben?! Nein, natürlich nicht! 🙂

Ladies-Night im Vapiano im Überblick
  • auf der Homepage schauen, wann die nächste stattfindet; grunsätzlich 1x im Monat
  • je nach Standort schauen, ob ihr einfach so hingehen könnt oder reservieren müsst
  • es gibt ein Getränk auf’s Haus, sowie eine Vor- oder Nachspeise
  • die Getränke werden an den Platz gebracht und müssen nicht geholt werden
  • lediglich das Essen muss wie üblich beim Vapiano an den einzelnen Themenständen bestellt & dort auch mitgenommen werden; in einigen Vapianos wird das Essen nach dem Bestellen und Bezahlen am Themenstand auch an den reservierten Platz gebracht (auch das ist unterschiedlich)
  • zum Abschluss gibt es eine schöne Überraschungstüte!

P1000256_1Und wenn das Vapiano nicht so überfüllt ist und der Service stimmt, könnt ihr hier einen wunderschönen Mädelsabend mit der einen oder anderen Annehmlichkeit verbringen. Es lohnt sich auf jeden Fall mal vorbeizuschauen!

Aufgrund meiner bisherigen Erfahrungen von dem 1. und 2. Mädelsabend zur Ladies-Night vergebe ich drei von fünf Mohnblumen. Leider war das 1. Mal sehr blöd gelaufen. Unabhängig davon, wie ich schon geschrieben habe, eine schöne Idee und ich werde gerne wieder teilnehmen.

 

4 Kommentare zu “Ladies-Night im #Vapiano

  1. Svenja

    Ich wusste gar nicht, dass das Vapiano so etwas bietet. Danke für den Tipp. Ich hoffe in Hamburg läuft das auch und wenn etwas koordinierter. Ich werde mein Glück versuchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen